Kunstausstellung „Gesang“

Unter dem Titel „Gesang“ stellt die Künstlerin Katinka Schulter ihre aktuelle Bilderserie aus. Diese wurde von Johann Wolfgang Goethes Gedicht „Gesang der Geister über den Wassern“ und dessen Vertonung von Franz Schubert inspiriert. In dem Gedicht wird die Dynamik der Lebenselemente thematisiert, welche sich auch in den Landschaften auf der Erde wiederfindet.

Die Kunstwerke von Katinka Schulter entstanden durch verschiedene Assoziationen. Sie spiegeln die Faszination der Künstlerin für das Universum und den Planeten Erde wider, der für sie ein fragiles und rätselhaftes Wunder darstellt.

Die ausgestellten Bilder zeigen abstrahierte Landschaften und Darstellungen des Weltalls auf verschiedenen Untergründen.

Zu der Künstlerin: Katinka Schulter absolvierte ein Auslandsstudium an der Pariser Sorbonne und erwarb 2016 den Studienabschluss als Master of Arts in Romanische Literaturen in Hamburg. Während und nach dem Studium besuchte sie diverse Kurse bei namhaften Künstlern in Fotografie und Malerei, so auch von 2021 bis 2022 an der Tucson Art Academy. Aufgrund ihres musikalischen Hintergrunds verspürt die Hamburger Künstlerin stets eine enge Verbindung zu Rhythmus und Harmonie, welche sie bei ihren Bildern durch kräftige, schnelle und dramatische Pinselstriche, manchmal auch subtil mit zarten Farbtönen angedeutet, versucht auszudrücken. Sie verwendet hierfür gerne unterschiedliche Werkzeuge und Materialien auf verschiedenen Formaten und Texturen.

Im Zeitraum vom 2. Februar bis 1. März 2024 wird die Ausstellung im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt und ist montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher. Der Zugang zu der Ausstellungsfläche ist barrierefrei.

Bild: Katinke Schulter

Das Bezirksamt Wandsbek stellt seine Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich per E-Mail unter pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 428 81 – 2684 bei der Pressestelle Wandsbek melden.

„Hamburg räumt auf!“ – jetzt vorbereiten

Ab Dienstag, den 30. Januar, ist die Anmeldung für die Teilnahme an Deutschlands größter Stadtputzaktion „Hamburg räumt auf!“ auf der Website hamburg-raeumt-auf.de möglich. Die Aktion selbst startet am 1. März und dauert bis zum 10. März 2024. Zehn Tage lang werden dann wieder zigtausende Hamburger:innen ihre Stadt frühjahrsfit machen und mit etwas Glück einen der vielen Preise gewinnen. Jetzt ist es an der Zeit, sich Gedanken zu machen, mit wem und wo man seine ganz persönliche öffentliche Fläche in Hamburg in diesem Zeitraum auf Hochglanz bringen möchte.

Mitmachen ist ganz einfach:

  • Zusammen mit Nachbar:innen, Freund:innen, Schulklasse, Familie oder Verein ein Aufräumteam bilden und
  • unter hamburg-raeumt-auf.de anmelden

Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) freut sich auf viele Freiwillige, stellt ihnen kostenlos Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung und kümmert sich um die umweltgerechte Verwertung und Entsorgung des gesammelten Abfalls. Unter allen Aufräumteams verlost die SRH Sach- und Erlebnispreise zahlreicher Unternehmen aus Hamburg und Umgebung. Eine Übersicht darüber gibt es ebenfalls auf der Aktionswebsite. Im vergangenen Jahr machten knapp 74.200 Hamburger:innen mit. (Foto: Thorge Huter)

Highlights der VHS Ost im Februar

Detaillierte Informationen zum umfangreichen Programmangebot sind stets aktuell unter www.vhs-hamburg.de zu finden. Das Team der VHS Ost informiert und berät telefonisch unter 040 / 428 853-0 oder per E-Mail unter ost@vhs-hamburg.de.

Die Online-Kurse finden mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us). Der Link zum Kurs wird kurz vor Kursbeginn per E-Mail mitgeteilt (ggf. Spam-Ordner prüfen). Voraussetzungen: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse, Computer mit Internet-Zugang und ZOOM-App, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Sprachkurse

Für Anfänger ohne Vorkenntnisse hat die VHS Ost folgende Kurse im Angebot:

Russisch – ab Do., 1.2., 19.30-21 Uhr, 14 Termine, Online / ZOOM & vhs.cloud (Kursnr. O17411ROF12 / 127 €)

Spanisch – ab Mi., 7.2., 19.45-21.15 Uhr, 14 Termine, Online / ZOOM (Kursnr. O15711ROF02 / 127 €)

Spanisch – Intensivkurs, Sa./So., 10./11.2. & Sa./So., 24./25.2., jew. 10-15.30 Uhr, Online / ZOOM (Kursnr. O15711ROF46 / 148 €)

Spanisch – ab Mi., 14.2., 19.45-21.15 Uhr, 14 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O15711ROF06 / 127 €)

Spanisch – ab Do., 22., 18-19.30 Uhr, 14 Termine, Online / ZOOM (Kursnr. O15711ROF01 / 127 €)

Griechisch – ab Di., 13.2., 18-19.30 Uhr, 17 Termine, Schule Wielandstraße, Wielandstraße 9 (Kursnr. O16251ROW12 / 155 €)

Französisch – ab Mi., 14.2., 18-19.30 Uhr, 14 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O15511ROF12 / 127 €)

Englisch – für ältere Menschen, ab Di., 20.2., 11.15-12.45 Uhr, 14 Termine, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (Kursnr. O15371ROA07 / 127 €)

Qigong und Achtsamkeit

Qigong ist eine chinesische Bewegungsform, die aus langsam bewegten und stillen Übungen besteht. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden erste Übungen kennen, die den Körper sanft dehnen und kräftigen. Qigong verbindet Bewegung, Atemtechnik und innere Aufmerksamkeit, um die Lebensenergie in Harmonie zu bringen. Stoffwechsel und Energiefluss sollen angeregt, Fehlhaltungen durch einen verbesserten Muskeltonus korrigiert und Selbstheilungskräfte gestärkt werden. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung (Zwiebelprinzip) sowie flache, bequeme Schuhe und etwas zu trinken.

Termin: So., 4.2., 14-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O18171ROF45 / 19 €)

Gutes für den Rücken

Dieser Kurs bietet ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm zur Stärkung und Entlastung der Rücken- und Nackenmuskulatur. Die gelenkschonenden Übungen fördern die Beweglichkeit. Die Teilnehmenden lernen, sich im Alltag bewusst und rückengerecht zu bewegen. Bitte mitbringen: Sportkleidung, Hallenturn-/Gymnastikschuhe, großes Handtuch zum Bedecken der Matte, etwas zu trinken.

Termine: ab Fr., 9.2., 9.15-10.45 Uhr, 11 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O18283ROF15 / 121 €)

Grundkurs Zeichnen

Mit einfachen Übungen und experimentellen Techniken wird in die Zeichnung eingeführt, der Blick geschult, die Umsetzung eigener Bildideen gefördert und der Zugang zum künstlerischen Arbeiten ermöglicht. Ziel ist, die persönlichen zeichnerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu finden und zu fördern. Bei gutem Wetter geht es zum Zeichnen nach draußen! Bitte mitbringen: DIN A3 Zeichenpapier, Bleistifte HB, 4B, Kohle sowie vorhandenes Zeichenmaterial.

Termine: ab Fr., 9.2.24, 18.30-20.30 Uhr, 6 Termine, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (Kursnr. O10200ROA10 / 101 € zzgl. Materialkostenumlage)

Einstieg ins Hatha-Yoga: Workshop für Yoga-Neulinge

Yoga ist eine Einladung, mit sanften Körper-, Atem- und Entspannungsübungen die körperliche und die seelische Verfassung zu erhalten bzw. zu verbessern. Mit Hilfe von achtsam ausgeführten Bewegungen und Körperhaltungen wird die Muskulatur gekräftigt, die Beweglichkeit gefördert sowie das Körperbewusstsein geschult. Meditationsübungen stärken die Konzentrationsfähigkeit und führen zu mehr Ruhe und Gelassenheit, sodass auch Stresssituationen besser bewältigt werden können. Dieser Workshop ist für Menschen mit erster Yoga-Erfahrung und für Yoga-Neulinge geeignet. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, großes Handtuch zum Bedecken der Matte, Decke, warme Socken und etwas zu trinken.

Termin: Sa., 10.2., 10-13 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O18180ROF50 / 25 €)

Leicht verständlich kommunizieren bei Demenz

Zu viele Informationen und schnelles Sprechen lassen einfache Gespräche bei Demenzkranken häufig scheitern. Wie kann ich meine Stimme bewusst einsetzen? Was kommuniziere ich mit meiner Gestik und Mimik? Weniger was ich sage, sondern wie ich es sage, spielt für Menschen mit Demenz eine Rolle. Der Kurs gibt einen Einblick in die leicht verständliche Sprache, die Funktionsweise des demenziell veränderten Gehirns, bietet Übungen zu Gesprächssituationen und Raum zum Austausch.

Termin: Sa., 10.2., 10-13.30 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O13600ROF13 / 17 €)

Erste Schritte am PC – Computerkurs für Ältere

In diesem Kurs für ältere Menschen erwerben die Teilnehmenden in ruhigem Lerntempo grundlegende Computerkenntnisse. Anhand zahlreicher Beispiele und Übungen lernen sie den Umgang mit dem PC kennen: Ziel des Kurses ist es, systematisches Grundwissen zu vermitteln und typische Arbeitsabläufe am Computer zu beherrschen. Zu den Inhalten gehören der Umgang mit Maus und Tastatur, Grundlagen von Windows, Texteingabe und einfache Textgestaltung, das Einfügen von Bildern in Word-Dokumente und der Umgang mit digitalen Fotos. Die Teilnehmenden lernen auch, wie man Texte und Bilder druckt, speichert, öffnet und verwaltet sowie die Grundlagen des Internets und der E-Mail-Kommunikation.

Termine: ab Mi., 14.2., 9.30-12.30 Uhr, 6 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O12119ROF06 / 171 €)

Ukulele-Crashkurs für Anfänger/-innen

Die Ukulele ist ein gitarrenähnliches viersaitiges Zupfinstrument, das in vielen Kulturen zu Hause (von Hawaii bis England) und recht leicht zu erlernen ist. Die Teilnehmenden werden am Ende des Kurses die richtige Körperhaltung einnehmen, mit der linken Hand die Akkorde sauber greifen und Akkorde flüssig wechseln können. Zudem wird die Geschicklichkeit der rechten Hand und Finger beim Anschlagen und Zupfen trainiert. Auch das Singen zum Ukulelespielen wird eingeübt. Das Repertoire ist überwiegend auf Englisch. Es wird mit der C-Stimmung g-c-e-a gespielt. Bitte eine eigene Ukulele und ein Stimmgerät oder Stimmgerät-App auf dem Smartphone mitbringen. Gut geeignete Instrumente kosten ab 50 €.

Termine: Sa./So., 17./18.2., jew. 11-14.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10710ROF04 / 59 € zzgl. ca. 2 € Materialkosten)

Einstiegsworkshop: Cajon spielen

mit dem eigenen Instrument

Die Teilnehmenden lernen die Cajon als Trommelinstrument kennen und vergleichen sie mit dem Schlagzeug sowie anderen Schlag-Instrumenten. Gemeinsam lernen sie die Basics kennen: Die Sitzposition und erste Spielweisen, um einfache Rhythmen bis hin zur ersten Liedbegleitung spielen zu können. Darauf aufbauend erkunden die Teilnehmenden Rhythmen aus den Bereichen Rock, Pop, Country, Blues, Funk und Klassiker wie z. B. Rumba sowie Samba. Bitte eine eigene Cajon mitbringen (erhältlich ab ca. 50€).

Termine: Sa./So., 17./18.2., jew. 11-14 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10751ROF09 / 55 €)

„Schreiben im Staunen“ – Schreibwerkstatt mit Regula Venske

Schreiben. Rückbesinnung auf unsere Geschichte(n), Achtsamkeitsübung und Staunen in der Gegenwart. Ausdruck von Trauer und Verlusten, aber auch der Lebensfreude, der Neugier und des Vertrauens darauf, die richtigen/notwendigen/schönsten Worte zu finden und zum Leuchten bringen – das sind die Themen der Schreibwerkstatt der bekannten Autorin Regula Venske. Bitte Schreibutensilien (Papier und Stift oder Laptop) mitbringen.

Termine: Sa., 17.2., Sa., 2.3., & Sa., 9.3., jew. 11-16 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10550ROF03 / 93 €)

Crashkurs Gitarre für Anfänger/-innen – Songbegleitung

Der Kurs bietet einen kompakten Einstieg ins Gitarrespielen: vom unmittelbaren Anfang bis zu den ersten Akkorden, Tipps zum Saitenstimmen und zur Anschlagtechnik, einfache Melodien und einfache Liedbegleitung. Bitte eine Gitarre mitbringen.

Termine: Sa./So., 24./25.2., jew. 11-14 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10700ROF07 / 48 €)

Schneidern

Schneidern macht Spaß und bietet die Möglichkeit, eigene Ideen zu verwirklichen. In diesem Kurs für Anfänger/-innen und fortgeschrittene Anfänger/-innen können Kleidung, Accessoires und Weiteres genäht werden, je nach Kenntnisstand. Es wird der Umgang mit den verschiedenen Stoffarten, Schnitten und Nähmaschinen vermittelt und Verarbeitungstechniken und Kniffe erklärt, die auch Anfänger/-innen Erfolg bringen. Bitte mitbringen: ein Projekt oder eine Idee, Papier, Lineal, Bleistift, Schere, Maßband, Stecknadeln.

Termin: ab Mo., 26.2., 9-12 Uhr, 6 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10430ROF02 / 147 € zzgl. ca. 5 € für Verbrauchsmaterialien)

Langer Abend der Philosophie: Vom Sinn des Lebens

Wir werden geboren, arbeiten und sterben. Doch das genügt den Wenigsten. In der Zwischenzeit versuchen wir, unserem Leben etwas beizumessen, das wir „Sinn“ nennen. Denn nur dann empfinden die meisten Menschen ihr Leben als vollständig. Zugleich ist kaum etwas so schwierig, wie einen solchen Sinn zu finden. Die Philosophie hat innerhalb von mehr als 2.500 Jahren zahlreiche Positionen zu diesen Fragen entwickelt. Einzelne werden an diesem Abend aufgegriffen und miteinander diskutiert.

Termin: Mo., 26.2., 18-21 Uhr, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (Kursnr. O13901ROA01 / 21 €)

Konversationskurs Plattdeutsch

Do wat Du wullt, de Lüüd snackt doch! Und vor allem ums „Snacken“ geht es diesem Kurs, der für all diejenigen geeignet ist, die schon mit der plattdeutschen Sprache vertraut sind, sich aber trotzdem nicht trauen, die Sprache anzuwenden. Schritt für Schritt vertiefen die Teilnehmenden schon vorhandene Kenntnisse bis hin zu der Fähigkeit, am Ende des Kurses mit Leichtigkeit, Freude und ohne Hemmungen auch mit Muttersprachler/-innen über allgemeine Themen zu snacken.

Termine: ab Mi., 28.2., 19.45-21.15 Uhr, 8 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10590ROF12 / 80 €)

Android-Smartphone und Android-Tablet in Ruhe kennen lernen

In diesem Kurs können die Teilnehmenden die grundlegenden Funktionen ihres Smartphones kennenlernen und ausprobieren: von der Bedienung über die Grundeinstellungen bis hin zu den Apps. Auch das Thema Sicherheit hat seinen Platz in diesem Kurs, für den keine Vorkenntnisse nötig sind. Bitte ein Android-Smartphone oder Android-Tablet mitbringen. Mobile Geräte mit anderen Betriebssystemen können im Kurs leider nicht berücksichtigt werden.

Termine: ab Do., 29.2., 10-13 Uhr, 4 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O11002ROF51 / 95 €)

Highlights der VHS Ost im Februar

Details zum umfangreichen Programmangebot sind stets aktuell unter www.vhs-hamburg.de zu finden. Das Team der VHS Ost informiert und berät telefonisch unter 040 / 428 853-0 oder per E-Mail unter ost@vhs-hamburg.de.

Die Online-Kurse finden mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us). Der Link zum Kurs wird kurz vor Kursbeginn per E-Mail mitgeteilt (ggf. Spam-Ordner prüfen). Voraussetzungen: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse, Computer mit Internet-Zugang und ZOOM-App, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Sprachkurse

Für Anfänger ohne Vorkenntnisse hat die VHS Ost folgende Kurse im Angebot:

Russisch – ab Do., 1.2., 19.30-21 Uhr, 14 Termine, Online / ZOOM & vhs.cloud (Kursnr. O17411ROF12 / 127 €)

Spanisch – ab Mi., 7.2., 19.45-21.15 Uhr, 14 Termine, Online / ZOOM (Kursnr. O15711ROF02 / 127 €)

Spanisch – Intensivkurs, Sa./So., 10./11.2. & Sa./So., 24./25.2., jew. 10-15.30 Uhr, Online / ZOOM (Kursnr. O15711ROF46 / 148 €)

Spanisch – ab Mi., 14.2., 19.45-21.15 Uhr, 14 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O15711ROF06 / 127 €)

Spanisch – ab Do., 22., 18-19.30 Uhr, 14 Termine, Online / ZOOM (Kursnr. O15711ROF01 / 127 €)

Griechisch – ab Di., 13.2., 18-19.30 Uhr, 17 Termine, Schule Wielandstraße, Wielandstraße 9 (Kursnr. O16251ROW12 / 155 €)

Französisch – ab Mi., 14.2., 18-19.30 Uhr, 14 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O15511ROF12 / 127 €)

Englisch – für ältere Menschen, ab Di., 20.2., 11.15-12.45 Uhr, 14 Termine, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (Kursnr. O15371ROA07 / 127 €)

Qigong und Achtsamkeit

Qigong ist eine chinesische Bewegungsform, die aus langsam bewegten und stillen Übungen besteht. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden erste Übungen kennen, die den Körper sanft dehnen und kräftigen. Qigong verbindet Bewegung, Atemtechnik und innere Aufmerksamkeit, um die Lebensenergie in Harmonie zu bringen. Stoffwechsel und Energiefluss sollen angeregt, Fehlhaltungen durch einen verbesserten Muskeltonus korrigiert und Selbstheilungskräfte gestärkt werden. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung (Zwiebelprinzip) sowie flache, bequeme Schuhe und etwas zu trinken.

Termin: So., 4.2., 14-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O18171ROF45 / 19 €)

Gutes für den Rücken

Dieser Kurs bietet ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm zur Stärkung und Entlastung der Rücken- und Nackenmuskulatur. Die gelenkschonenden Übungen fördern die Beweglichkeit. Die Teilnehmenden lernen, sich im Alltag bewusst und rückengerecht zu bewegen. Bitte mitbringen: Sportkleidung, Hallenturn-/Gymnastikschuhe, großes Handtuch zum Bedecken der Matte, etwas zu trinken.

Termine: ab Fr., 9.2., 9.15-10.45 Uhr, 11 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O18283ROF15 / 121 €)

Grundkurs Zeichnen

Mit einfachen Übungen und experimentellen Techniken wird in die Zeichnung eingeführt, der Blick geschult, die Umsetzung eigener Bildideen gefördert und der Zugang zum künstlerischen Arbeiten ermöglicht. Ziel ist, die persönlichen zeichnerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu finden und zu fördern. Bei gutem Wetter geht es zum Zeichnen nach draußen! Bitte mitbringen: DIN A3 Zeichenpapier, Bleistifte HB, 4B, Kohle sowie vorhandenes Zeichenmaterial.

Termine: ab Fr., 9.2.24, 18.30-20.30 Uhr, 6 Termine, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (Kursnr. O10200ROA10 / 101 € zzgl. Materialkostenumlage)

Einstieg ins Hatha-Yoga: Workshop für Yoga-Neulinge

Yoga ist eine Einladung, mit sanften Körper-, Atem- und Entspannungsübungen die körperliche und die seelische Verfassung zu erhalten bzw. zu verbessern. Mit Hilfe von achtsam ausgeführten Bewegungen und Körperhaltungen wird die Muskulatur gekräftigt, die Beweglichkeit gefördert sowie das Körperbewusstsein geschult. Meditationsübungen stärken die Konzentrationsfähigkeit und führen zu mehr Ruhe und Gelassenheit, sodass auch Stresssituationen besser bewältigt werden können. Dieser Workshop ist für Menschen mit erster Yoga-Erfahrung und für Yoga-Neulinge geeignet. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, großes Handtuch zum Bedecken der Matte, Decke, warme Socken und etwas zu trinken.

Termin: Sa., 10.2., 10-13 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O18180ROF50 / 25 €)

Leicht verständlich kommunizieren bei Demenz

Zu viele Informationen und schnelles Sprechen lassen einfache Gespräche bei Demenzkranken häufig scheitern. Wie kann ich meine Stimme bewusst einsetzen? Was kommuniziere ich mit meiner Gestik und Mimik? Weniger was ich sage, sondern wie ich es sage, spielt für Menschen mit Demenz eine Rolle. Der Kurs gibt einen Einblick in die leicht verständliche Sprache, die Funktionsweise des demenziell veränderten Gehirns, bietet Übungen zu Gesprächssituationen und Raum zum Austausch.

Termin: Sa., 10.2., 10-13.30 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O13600ROF13 / 17 €)

Erste Schritte am PC – Computerkurs für Ältere

In diesem Kurs für ältere Menschen erwerben die Teilnehmenden in ruhigem Lerntempo grundlegende Computerkenntnisse. Anhand zahlreicher Beispiele und Übungen lernen sie den Umgang mit dem PC kennen: Ziel des Kurses ist es, systematisches Grundwissen zu vermitteln und typische Arbeitsabläufe am Computer zu beherrschen. Zu den Inhalten gehören der Umgang mit Maus und Tastatur, Grundlagen von Windows, Texteingabe und einfache Textgestaltung, das Einfügen von Bildern in Word-Dokumente und der Umgang mit digitalen Fotos. Die Teilnehmenden lernen auch, wie man Texte und Bilder druckt, speichert, öffnet und verwaltet sowie die Grundlagen des Internets und der E-Mail-Kommunikation.

Termine: ab Mi., 14.2., 9.30-12.30 Uhr, 6 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O12119ROF06 / 171 €)

Ukulele-Crashkurs für Anfänger/-innen

Die Ukulele ist ein gitarrenähnliches viersaitiges Zupfinstrument, das in vielen Kulturen zu Hause (von Hawaii bis England) und recht leicht zu erlernen ist. Die Teilnehmenden werden am Ende des Kurses die richtige Körperhaltung einnehmen, mit der linken Hand die Akkorde sauber greifen und Akkorde flüssig wechseln können. Zudem wird die Geschicklichkeit der rechten Hand und Finger beim Anschlagen und Zupfen trainiert. Auch das Singen zum Ukulelespielen wird eingeübt. Das Repertoire ist überwiegend auf Englisch. Es wird mit der C-Stimmung g-c-e-a gespielt. Bitte eine eigene Ukulele und ein Stimmgerät oder Stimmgerät-App auf dem Smartphone mitbringen. Gut geeignete Instrumente kosten ab 50 €.

Termine: Sa./So., 17./18.2., jew. 11-14.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10710ROF04 / 59 € zzgl. ca. 2 € Materialkosten)

Einstiegsworkshop: Cajon spielen

mit dem eigenen Instrument

Die Teilnehmenden lernen die Cajon als Trommelinstrument kennen und vergleichen sie mit dem Schlagzeug sowie anderen Schlag-Instrumenten. Gemeinsam lernen sie die Basics kennen: Die Sitzposition und erste Spielweisen, um einfache Rhythmen bis hin zur ersten Liedbegleitung spielen zu können. Darauf aufbauend erkunden die Teilnehmenden Rhythmen aus den Bereichen Rock, Pop, Country, Blues, Funk und Klassiker wie z. B. Rumba sowie Samba. Bitte eine eigene Cajon mitbringen (erhältlich ab ca. 50€).

Termine: Sa./So., 17./18.2., jew. 11-14 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10751ROF09 / 55 €)

„Schreiben im Staunen“ – Schreibwerkstatt mit Regula Venske

Schreiben. Rückbesinnung auf unsere Geschichte(n), Achtsamkeitsübung und Staunen in der Gegenwart. Ausdruck von Trauer und Verlusten, aber auch der Lebensfreude, der Neugier und des Vertrauens darauf, die richtigen/notwendigen/schönsten Worte zu finden und zum Leuchten bringen – das sind die Themen der Schreibwerkstatt der bekannten Autorin Regula Venske. Bitte Schreibutensilien (Papier und Stift oder Laptop) mitbringen.

Termine: Sa., 17.2., Sa., 2.3., & Sa., 9.3., jew. 11-16 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10550ROF03 / 93 €)

Crashkurs Gitarre für Anfänger/-innen – Songbegleitung

Der Kurs bietet einen kompakten Einstieg ins Gitarrespielen: vom unmittelbaren Anfang bis zu den ersten Akkorden, Tipps zum Saitenstimmen und zur Anschlagtechnik, einfache Melodien und einfache Liedbegleitung. Bitte eine Gitarre mitbringen.

Termine: Sa./So., 24./25.2., jew. 11-14 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10700ROF07 / 48 €)

Schneidern

Schneidern macht Spaß und bietet die Möglichkeit, eigene Ideen zu verwirklichen. In diesem Kurs für Anfänger/-innen und fortgeschrittene Anfänger/-innen können Kleidung, Accessoires und Weiteres genäht werden, je nach Kenntnisstand. Es wird der Umgang mit den verschiedenen Stoffarten, Schnitten und Nähmaschinen vermittelt und Verarbeitungstechniken und Kniffe erklärt, die auch Anfänger/-innen Erfolg bringen. Bitte mitbringen: ein Projekt oder eine Idee, Papier, Lineal, Bleistift, Schere, Maßband, Stecknadeln.

Termin: ab Mo., 26.2., 9-12 Uhr, 6 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10430ROF02 / 147 € zzgl. ca. 5 € für Verbrauchsmaterialien)

Langer Abend der Philosophie: Vom Sinn des Lebens

Wir werden geboren, arbeiten und sterben. Doch das genügt den Wenigsten. In der Zwischenzeit versuchen wir, unserem Leben etwas beizumessen, das wir „Sinn“ nennen. Denn nur dann empfinden die meisten Menschen ihr Leben als vollständig. Zugleich ist kaum etwas so schwierig, wie einen solchen Sinn zu finden. Die Philosophie hat innerhalb von mehr als 2.500 Jahren zahlreiche Positionen zu diesen Fragen entwickelt. Einzelne werden an diesem Abend aufgegriffen und miteinander diskutiert.

Termin: Mo., 26.2., 18-21 Uhr, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (Kursnr. O13901ROA01 / 21 €)

Konversationskurs Plattdeutsch

Do wat Du wullt, de Lüüd snackt doch! Und vor allem ums „Snacken“ geht es diesem Kurs, der für all diejenigen geeignet ist, die schon mit der plattdeutschen Sprache vertraut sind, sich aber trotzdem nicht trauen, die Sprache anzuwenden. Schritt für Schritt vertiefen die Teilnehmenden schon vorhandene Kenntnisse bis hin zu der Fähigkeit, am Ende des Kurses mit Leichtigkeit, Freude und ohne Hemmungen auch mit Muttersprachler/-innen über allgemeine Themen zu snacken.

Termine: ab Mi., 28.2., 19.45-21.15 Uhr, 8 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O10590ROF12 / 80 €)

Android-Smartphone und Android-Tablet in Ruhe kennen lernen

In diesem Kurs können die Teilnehmenden die grundlegenden Funktionen ihres Smartphones kennenlernen und ausprobieren: von der Bedienung über die Grundeinstellungen bis hin zu den Apps. Auch das Thema Sicherheit hat seinen Platz in diesem Kurs, für den keine Vorkenntnisse nötig sind. Bitte ein Android-Smartphone oder Android-Tablet mitbringen. Mobile Geräte mit anderen Betriebssystemen können im Kurs leider nicht berücksichtigt werden.

Termine: ab Do., 29.2., 10-13 Uhr, 4 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (Kursnr. O11002ROF51 / 95 €)

Gartenwissen im Botanischen Sondergarten Wandsbek 22.-28. Januar

Im Botanischen Sondergarten finden wieder Gartenwissen-Vorträge, Führungen und Ausstellungen statt. Eine telefonische Anmeldung unter 040/ 693 97 34 oder per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de ist erforderlich. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Herr Helge Masch, unter oben genannter Telefonnummer zur Verfügung. Weitere Informationen und Fotos zu allen Angeboten sind zu finden unter www.hamburg.de/wandsbek/veranstaltungen-im-sondergarten/.

Zurzeit werden Gartenwissen-Angebote sowohl als Präsenz-Veranstaltungen als auch als Online-Veranstaltungen angeboten.

Gartenwissen @home via Zoom

Interessierte können es sich zu Hause gemütlich machen und mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone die „@home-Angebote“ aus dem Botanischen Sondergarten verfolgen und bereichern. Eine Anmeldung im Sondergarten ist ausreichend, eine Registrierung bei Zoom nicht erforderlich.

Gartenwissen @hortus

Angebote mit diesem Titel finden als Präsenz-Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg statt.

Mittwoch, 24. Januar 2024 – 18:30 bis 20 Uhr

Gartenwissen @home –Zimmerpflanzenpflege – mit Helge Masch

In einem Vortrag mit anschließender Fragerunde erläutert Helge Masch Interessierten die grundlegenden Regeln der Zimmerpflanzenpflege. Angesprochen werden Themen wie das Gießen und das Düngen, Umtopfen und natürlich der richtige Standort. Aber auch Spezialthemen wie die Pflege von Orchideen oder Kakteen werden erörtert. Außerdem wird die Frage beantwortet, ob sich Kräuter als Küchenbegleitgrün eigenen. Anschließend steht es den Teilnehmenden frei, selber Fragen zu stellen.

Um Anmeldung per Telefon unter 040/ 693 97 34, per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de oder über das Online-Formular https://www.hamburg.de/wandsbek/anmeldung-gartenwissen wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Freitag, 26. Januar 2024 – 18:30 bis 20 Uhr

Gartenbummel @home – Lübecker Schulgarten  mit Heinrich Paulsen

Bei dieser Veranstaltung des Botanischen Sondergartens Wandsbek, welcher im Jahr 1926 als Wandsbeker Schulgarten gegründet wurde, lernen Teilnehmende eine öffentliche Grünanlage in Lübeck kennen. Diese trägt bis heute den Namen „Schulgarten“.

Seit 111 Jahren wird im Lübecker Schulgarten gegärtnert. In dieser Zeit wurde der Schulgarten zu Schrebergärten umgewandelt und wurde anschließend wieder zu einem botanischen Garten. Im Rahmen eines reich bebilderten Vortrags berichtet Heinrich Paulsen von der Geschichte und Gegenwart des Gartens.

Um Anmeldung per Telefon unter 040 / 693 97 34, per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de oder über das Online-Formular https://www.hamburg.de/wandsbek/anmeldung-gartenwissen wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Gartenwissen im Botanischen Sondergarten Wandsbek 15.-21. Januar

Im Botanischen Sondergarten finden wieder Gartenwissen-Vorträge, Führungen und Ausstellungen statt. Eine telefonische Anmeldung unter 040/ 693 97 34 oder per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de ist erforderlich. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Herr Helge Masch, unter oben genannter Telefonnummer zur Verfügung. Weitere Informationen und Fotos zu allen Angeboten sind zu finden unter www.hamburg.de/wandsbek/veranstaltungen-im-sondergarten/.

Zurzeit werden Gartenwissen-Angebote sowohl als Präsenz-Veranstaltungen als auch als Online-Angebote angeboten.

Gartenwissen @home via Zoom

Interessierte können es sich zu Hause gemütlich machen und auf und mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone die „@home-Angebote“ aus dem Botanischen Sondergarten verfolgen und bereichern. Eine Anmeldung im Sondergarten ist ausreichend, eine Registrierung bei Zoom nicht erforderlich. Der Eintritt in den Online-Garten des Botanischen Sondergartens ist frei.

Gartenwissen @hortus

Angebote mit diesem Titel finden als Präsenz-Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg statt.

Mittwoch, 17. Januar 2024 – 18:30 bis 20 Uhr

Gartenwissen @home – Keine gute Idee: Botanische Reisesouvenirs – mit Helge Masch

Ob Saatkorn, Steckling oder ganze Pflanze, botanische Reisesouvenirs sind nur als Foto wirklich unproblematisch.

Diese pflanzlichen Mitbringsel unterliegen einer ganzen Reihe von Regeln und Verboten aus den Bereichen Artenschutz, Pflanzenschutz sowie Einfuhrbestimmungen. Darüber hinaus können aus den possierlichen Pflänzchen von heute kapitale Problemfälle von morgen werden. Durch die vom Klimawandel bedingte Erderwärmung fühlen sich Pflanzen aus wärmeren Regionen plötzlich auch hier wohl und vermehren sich sprunghaft, ohne dass in der Heimat ansässige Gegenspieler den Vermehrungsdrang einschränken.

Um Anmeldung per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de oder über das Online-Formular https://www.hamburg.de/wandsbek/anmeldung-gartenwissen wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Freitag, 19. Januar 2024 – 18:30 bis 20 Uhr

Gartenbummel @home – Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen – mit Marina Hethke und Cathrin Merx

Interessierte lernen bei dieser Veranstaltung das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen aus Witzenhausen kennen:

Die Kuratorin Marina Hethke nimmt die Teilnehmenden mit auf eine Reise zum Äquator und zurück. Sie besuchen bekannte Pflanzenarten wie Kaffee und Kakao aber auch weniger bekannte wie Lolot-Pfeffer oder Stevia. Mit der Gärtnerin Cathrin Merx begeben sie sich danach auf eine Zeitreise quer durch die Gemüsebeete, zu Erbsen, Roten Beten, Schwarzwurzeln und anderen Kulturen. Außerdem werden die Fragen geklärt, was die Menschen in der Jungsteinzeit gegessen und angebaut haben, was die Römer mitbrachten und wie der Gemüsegarten der Zukunft aussehen könnte.

Um Anmeldung per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de oder über das Online-Formular https://www.hamburg.de/wandsbek/anmeldung-gartenwissen wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Logo-Kreation für das QUARTIER WANDSBEK MARKT“

Eine Ausstellung vom 15. bis 20. Januar 2024 im Lichthof des QUARREE. Union Investment, Eigentümerin des QUARREE, hatte im Sommer 2023 unter Studierenden der Kunstschule einen Designwettbewerb ausgeschrieben. Gesucht: ein LogoKonzept für das QUARTIER WANDSBEK MARKT, das derzeit direkt neben dem QUARREE entsteht. Vom 15. bis 20. Januar 2024 werden die besten zehn Konzepte aus dem Wettbewerb „Logo-Kreation für das QUARTIER WANDSEK MARKT“ sowie das Sieger-Konzept und das vorerst finale Logodesign im Lichthof des QUARREE vorgestellt. Im Dezember haben die Bauarbeiten begonnen: Direkt neben dem QUARREE – auf dem Areal der ehemaligen KARSTADT-Immobilie und des dahinter liegenden Parkhauses – entsteht bis 2027 das neue QUARTIER WANDSBEK MARKT. Ein Ort zum Shoppen und Wohnen. Für Bildung und Gastronomie. Zum Arbeiten und für Kultur. Eine neue lebendige Mitte, mitten in Wandsbek. Das neue Areal wird sich mit viel Grün, Licht und Offenheit in das bestehende Stadtbild einfügen. Union Investment integiert und fördert jüngere Generationen in Wandsbek. Um dem Projekt bereits in der Bauphase eine optische Identifikation zu geben und junge Menschen einzubeziehen, die in Wandsbek leben und das Quartier beleben werden, hat QUARREE-Eigentümerin Union Investment im Sommersemester 2023 unter den Studierenden der Kunstschule Wandsbek einen Designwettbewerb ausgeschrieben. Die Förderung jüngerer Generationen in Wandsbek ist Union Investment schon immer ein großes Anliegen. Deshalb gab es mit der Kunstschule Wandsbek in den vergangenen Jahren bereits mehrere erfolgreiche Kooperationen. „Wir schätzen Union Investment seit Jahren als tollen Partner, der unsere jungen Kreativen fordert und fördert“, sagt Melanie Wendt, Dozentin der Kunstschule Wandsbek, und fährt fort: „Es ist wunderbar, dass das Leben hier in der Nachbarschaft unserer Kunstschule durch das neue QUARTIER WANDSBEK MARKT bald noch lebendiger und vielfältiger wird. Und dass die Kunstschule Wandsbek sogar in den Entstehungsprozess involviert wird, ist eine tolle Chance: Praxisnahe Aufgaben, wie die Entwicklung eines Logokonzeptes für ein reales Projekt und das fundierte Feedback der Initiatoren sind für unsere Studierenden Gold wert.“ Eine optische Identifikation für das QUARTIER WANDSBEK MARKT.  Die Aufgabe des Wettbewerbs „Logokreation für das QUARTIER WANDSBEK MARKT“: Es sollte ein Logo entwickelt werden, das die Idee und den Charakter der Quartiersentwicklung adäquat zum Ausdruck bringt – prägnant, wiedererkennbar und harmonisch. Das Logo soll für das QUARTIER WANDSBEK MARKT eine Identifikation, eine Marke schaffen, Sympathie erzeugen und die vorhandene starke Marke QUARREE ergänzen. Das ist den Studierenden, unter der Leitung von Fidel Bums, bestens gelungen.“ Ronald Behrendt, Senior Project Manager bei Union Investment und Jurymitglied des Wettbewerbs, zeigte sich beeindruckt von den eingereichten Arbeiten: „Die Studierenden haben sich intensiv mit dem QUARTIER WANDSBEK MARKT auseinandergesetzt und tolle Konzepte eingereicht. Alle Ideen waren von überzeugend hoher Qualität in der Ausführung. Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, doch die drei Siegerteams haben sich ihre Plätze absolut verdient.“ Pressemitteilung & -einladung 2 Die Teams auf den ersten drei Plätze erhielten ein Preisgeld von 500 € (1. Preis), 300 € (2. Preis) und 200 € (3. Preis). Alle Teilnehmenden haben einen 50 Euro Shoppinggutschein für das QUARREE und eine Urkunde erhalten. Ausstellung im Lichthof des QUARREE. Die besten zehn Konzepte, die Gewinner-Designs sowie das vorerst finale, aus dem Siegerkonzept leicht angepasste Logo werden nun vom 15. bis 20. Januar 2024 in einer Ausstellung im QUARREE Lichthof präsentiert. Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten des QUARREE (Mo – Sa, 10 – 20 Uhr) frei zugänglich. Zur Eröffnung am 15.01.2024 um 16 Uhr laden wir Sie als Pressevertreter herzlich ein! Mehr Info: quarree.de und quartier-wandsbek-markt.de/ Diese Pressemitteilung erhalten Sie zur freien Verwendung. Über eine Veröffentlichung und die Zusendung von Belegexemplaren oder der URL einer Online-Veröffentlichung würden wir uns sehr freuen. Foto: Die Preisträger/-innen der Kunstschule Wandsbek im Wettbewerb „Logo-Kreation für das QUARTIER WANDSBEK MARKT“. In der Mitte v. l. n. r.: Melanie Wendt (Dozentin, Kunstschule Wandsbek), Ronald Behrendt (Senior Project Manager, Union Investment) und Fidel Bums (Dozent, Kunstschule Wandsbek). Fotocredit: Werbegemeinschaft EKZ Wandsbek-Quarree GbR

Bezirksamtsleiter lädt ein zu einer telefonischen Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde mit dem Wandsbeker Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff findet im Januar telefonisch statt. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, ihre Anliegen persönlich mit dem Bezirksamtsleiter zu besprechen. Sie findet statt am

Dienstag, dem 16. Januar 2024, von 15 bis 17 Uhr, unter der Telefonn. 040 428 81-3000.

Eine Anmeldung zur Sprechstunde des Bezirksamtsleiters ist nicht erforderlich. Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Anliegen auch jederzeit schriftlich an die Bezirksamtsleitung wenden: per E-Mail an bezirksamtsleitung@wandsbek.hamburg.de oder an die Postanschrift Schloßstraße 60, 22041 Hamburg.

Der Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek als unabhängige Interessenvertretung älterer Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Sicherheit, Wohnen, Gesundheit und Pflege, Integration und Kultur lädt ebenfalls zum Gespräch ein. Terminvereinbarungen sind montags bis freitags möglich unter der Telefonnummer 040-428 81-3638 oder per E-Mail unter BSB-Wandsbek@t-online.de. Die Sitzungen des Seniorenbeirats sind öffentlich und finden am zweiten Dienstag jedes Monats statt. Der Treffpunkt kann unter der vorgenannten Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erfragt werden. Weitere Informationen zum Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek sind zu finden unter www.lsb-hamburg.de/bezirks-seniorenbeiraete/wandsbek/

Gartenwissen im Botanischen Sondergarten Wandsbek

Im Botanischen Sondergarten finden wieder Gartenwissen-Vorträge, Führungen und Ausstellungen statt. Eine telefonische Anmeldung unter 040/ 693 97 34 oder per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de ist erforderlich. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Herr Helge Masch, unter oben genannter Telefonnummer zur Verfügung. Weitere Informationen und Fotos zu allen Angeboten sind zu finden unter www.hamburg.de/wandsbek/veranstaltungen-im-sondergarten/

Zurzeit werden Gartenwissen-Angebote sowohl als Präsenz-Veranstaltungen als auch als Online-Veranstaltungen angeboten.

Gartenwissen @home via Zoom

Interessierte können es sich zu Hause gemütlich machen und auf und mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone die „@home-Angebote“ aus dem Botanischen Sondergarten verfolgen und bereichern. Eine Anmeldung im Sondergarten ist ausreichend, eine Registrierung bei Zoom nicht erforderlich. Der Eintritt in den Online-Garten des Botanischen Sondergartens ist frei.

Gartenwissen @hortus

Angebote mit diesem Titel finden als Präsenz-Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg statt.

Dienstag, 9. Januar 2024 – 18:30 bis 20 Uhr

Garten-Klönschnack @home – Helge Masch im Gespräch mit Garry Grüber (Internationaler Pflanzenkenner) – NEU!

Das Garten-Klönschnack wurde in ein neues Format umgetopft! Ab sofort erwartet Teilnehmende unter diesem Titel eine gärtnerisch-botanische Talkshow – wie gewohnt kostenlos und online via Zoom.

In der ersten Talkrunde ist Garry Grüber, ein internationaler Pflanzenkenner, zu Gast im Online-Garten des Sondergartens.
Garry Grüber beschreibt sich selbst als „Exil-Amerikaner mit Wahlheimat Mainz, weltweit weitgereist auf der Suche nach neuen Pflanzen für den internationalen Markt – mit gutem Erfolg. Spartenübergreifende, tiefe Pflanzenkenntnisse mit viel Freude an Pflanzen, Menschen, Kochen und Genießen. Nach wie vor voll des Staunens über die Vielfalt der Pflanzen!“

Bei der Veranstaltung wird es unter anderem um die folgenden Stichworte gehen: Dr. Axel Feldhoff, Karl Foester, Wollemia nobilis, Artocarpus altilis – Brotfruchtbaum, DIGIPLEXIS, Züchtung, Taktiles, Entdeckung, Haltung, Demut.

Die Moderation übernimmt „Das grüne Blatt“.

Um Anmeldung per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de oder über das Online-Formular https://www.hamburg.de/wandsbek/anmeldung-gartenwissen wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mittwoch, 10. Januar 2024 – 18:30 bis 20 Uhr

Gartenwissen @home – Avocado-Challenge – NEU!

Avocados sind lecker, nahrhaft und gesund. Nachdem das Fruchtfleisch verzehrt wurde, bleibt allerdings meist der Kern übrig und landet in der Biotonne. Jedoch lässt sich aus dem Kern sehr leicht eine durchaus dekorative Pflanze ziehen. Dies wird die Aufgabe bei der Avocado-Challenge 2024 sein. Die Teilnahme ist von überall aus möglich, da alle Informationen und Erklärungen online im Internet oder via Zoom) zur Verfügung gestellt werden.

Bei der Veranstaltung am 10. Januar erfolgt der offizielle Startschuss für die Avocado-Challenge des Botanischen Sondergartens. Dabei werden die Pflanze, die Probleme der Fruchtproduktion und die Aussaat der Avocadokerne vorgestellt.

Einige Tag nach der Aussaat teilt sich der Kern in der Mitte und der Spross wird sichtbar. Die Avocado-Pflanze speichert die Energie für die Entwicklung des Keimlings in den beiden „Keimblättern“. Das ist der Grund, warum an dem Trieb sofort Laubblätter wachsen. Ein Umtopfen nach der Keimung ist daher nicht notwendig. Abhängig davon, wie weit der Trieb bereits über den Kern hinausgewachsen ist, gibt es mehrere Challenges, an denen teilgenommen werden kann:

Challenge 1: Längster Haupttrieb in einem halben Jahr
Teilnehmende müssen die Pflanze nur gut mit Wasser, Nährstoffen und Licht versorgen. Die Pflanze wächst dann von ganz alleine.

Challenge 2: Trieb mit den meisten Verzweigungen in einem halben Jahr
Hier kommt es auf die Strategie beim Stutzen der Triebe an. Nur wenn die Triebe abgeschnitten werden, entstehen weitere Seitentriebe.

Challenge 3: Schönster Bonsai in einem Jahr
Hier werden die Triebe, die nach dem Stutzen entstehen, durch Drähte in eine gewünschte Form gebogen.

Challenge 4: Freestyle (in einem halben oder einem ganzen Jahr)
Die Fantasie der Teilnehmenden ist gefragt, um aus dem Sämling eine „coole“ Pflanze oder eine Pflanze in einer besonderen Umgebung wachsen zu lassen.

Teilnehmende können ihre Challenge jederzeit und von überall starten.

Nach der Entscheidung, an welcher Challenge teilgenommen wird, können die Teilnehmenden ihre Pflanzen per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de oder online über das Online-Formular https://www.hamburg.de/wandsbek/anmeldung-gartenwissen registrieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Auch Schulklassen können sich an der Avocado-Challenge als Gemeinschaftsprojekt beteiligen. Nach einem halben/ganzen Jahr erhalten die Teilnehmenden eine E-Mail aus dem Sondergarten mit der Bitte, ein oder mehrere aussagekräftige Bilder einzusenden. Die Siegerehrung findet dann genau nach einem Jahr, am 8. Januar 2025, statt.

Der Blauregen ist die Giftpflanze 2024

Zum 20. Mal gibt der Botanische Sondergarten Wandsbek das Ergebnis der Wahl zur „Giftpflanze des Jahres“ bekannt. Im Gegensatz zu anderen Nominierungen im Bereich „Natur des Jahres“ konnte jede Person Kandidaten vorschlagen und sich an der Abstimmung beteiligen.

Am 15. Dezember 2023 endete die 200-tägige Abstimmungsfrist. Der Blauregen ging daraus als Sieger hervor. So trugen 29,7 Prozent (775 der 2.610 gültigen Stimmzettel) den Namen der beliebten Kletterpflanze. Die Wahlbeteiligung lag bei diesem Durchgang deutlich über dem Durchschnitt (1541 Stimmen).

Die weiteren Plätze verteilen sich wie folgt:

  1. Platz: Gemüsespargel Asparagus officinalis                       623Stimmen (23,9 Prozent)
    3. Platz: Jakobskreuzkraut                 Jacobaea vulgaris                               602 Stimmen (23,1 Prozent)
    4. Platz: Glücksklee                            Oxalis deppei                                      390 Stimmen (14,9 Prozent)
  2. Platz: Narzisse                                Narcissus sp.                                      220 Stimmen (8,4 Prozent)

Ziel der Aktion war und ist, dass sich Menschen kritisch mit dem Thema „Giftpflanzen“ auseinandersetzen, Fragen stellen und sie gegebenenfalls auf die giftige Wirkung einiger Pflanzen aufmerksam gemacht werden. Pflanzen mit giftigen Inhaltsstoffen haben allerdings keinen Makel und sollten daher grundsätzlich nicht aus den Gärten und der Natur entfernt werden.

Über die Giftpflanze des Jahres 2024:

Nach dem sehr stark giftigen Goldregen, der 2012 zur Giftpflanze des Jahres gewählt wurde, wird mit dem Blauregen zum zweiten Mal ein Schmetterlingsblütler (Fabaceae) zur Giftpflanze des Jahres gewählt. Der Blauregen ist eine sehr wüchsige, verholzende Kletterpflanze, die nur sommergrün ist. Je nach Art und Sorte erreichen die Pflanzen eine Höhe von rund 30 Metern. Keine der sechs bis zehn Arten ist auf dem europäischen Kontinent heimisch. Sie stammen aus China, Australien, Nordamerika und Ostasien, gedeihen aber auch in unseren Breiten ohne zusätzlichen Winterschutz gut.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.hamburg.de/giftpflanze-des-jahres.

Erste Hilfe bei Vergiftungen:

Bei dem geringsten Verdacht einer Vergiftung sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. Auch die Giftinformationszentralen sind kompetente Ansprechpersonen, die rund um die Uhr erreichbar sind und Auskunft geben. Das Giftinformationszentrum Nord beispielsweise kann im Notfall unter der Nummer 0551 / 19240 erreicht werden.

Es geht weiter:

Die Aktion „Giftpflanze des Jahres“ geht weiter. Bis zum 20. Mai 2024 können Kandidatenvorschläge für die Wahl der Giftpflanze des Jahres 2025 eingereicht werden.

Aus diesen Vorschlägen wird jeweils eine giftige Nahrungspflanze, eine Staude, ein Gehölz und eine Kübel-/Zimmerpflanze sowie eine ein- oder zweijährige Pflanze zur Wahl gestellt.

Die Wahl der „Giftpflanze des Jahres“ 2025 beginnt am 1. Juni 2024 und endet am 15. Dezember 2024.

Die Vorschläge können über das Online-Formular http://www.hamburg.de/wandsbek/gdj-kandidaten-vorschlag/ oder telefonisch unter 040 – 693 97 34 eingereicht werden. Online können Interessierte sich auch für den Themen-Newsletter „Giftpflanzen“ eintragen.

Weiterhin werden Materialien für externe Wahllokale, z.B. in Naturerlebnishäusern, und Arbeitsmaterialien für die Thematisierung und Abstimmung in Schulkassen zur Verfügung gestellt.

Rückfragen:

Interessierte können sich bei Fragen gern telefonisch unter 040 / 693 97 34, per E-Mail unter giftpflanze@wandsbek.hamburg.de oder postalisch (Botanischer Sondergarten Wandsbek, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg) an den Leiter des Botanischen Sondergartens, Herrn Helge Masch, wenden.
Foto:  ©Helge Masch, Titel „Blauregen