Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Winterdienst seit 6 Uhr unterwegs

Der Winterdienst der Stadtreinigung Hamburg (SRH) ist um etwa 6 Uhr mit rund 40 Streufahrzeugen ausgerückt, um gefrierende Nässe abzustreuen. Die Einsatzkräfte sichern die wichtigsten Hauptverkehrsstraßen und Strecken mit Buslinienverkehr. Der Einsatz wurde notwendig, weil die Fahrbahntemperaturen am frühen Morgen deutlich sanken und die Restnässe auf den Fahrbahnbelägen zu gefrieren begann.

Die Temperaturen werden am Vormittag wieder in den Plusbereich steigen, Niederschläge werden nicht erwartet. Der Einsatz wird voraussichtlich bis 10 Uhr dauern.

Schnee und Eis auf Gehwegen müssen in Hamburg die Anlieger entfernen. Das gilt ausnahmslos und überall in Hamburg von der kleinen Wohnstraße bis zur Fußgängerzone. Schnee muss sofort nach Ende des Schneefalls geräumt, Glätte unmittelbar nach Eintritt abgestreut werden (mindestens 1 m breit, bei starkem Fußgängerverkehr z. B. in Fußgängerzonen ggf. mehr, bei Eckgrundstücken bis zur Bordstein-kante). Auf Gehwegen dürfen keine Tausalze (z. B. Streusalz aus dem Baumarkt) verwendet werden. Über die Pflichten der Anlieger informiert die Behörde für Umwelt und Energie unter http://www.hamburg.de/winterdienst. Dort gibt es auch ein Informationsblatt zum Herunterladen.

Auf den Autobahnen des Hamburger Stadtgebietes, auf der Wilhelmsburger Reichsstraße, der Bergedorfer Straße und den Flughafenzubringern sind die Hamburger Autobahnmeistereien für den Winterdienst verantwortlich.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige atoz

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige