Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Weihnachtserwartung

Schon viele warten darauf: Nach den großen Erfolgen im letzten Jahr (u.a. in China) wird der berühmte Mädchenchor „Cantus“ aus Kuldiga – Lettland gemeinsam mit der Lichterkönigin Lucia samt Gefolge sein traditionelles Adventskonzert in der St. Stephan-Kirche in Wandsbek geben.

Die Legende besagt, dass die Lichterkönigin Lucia gemeinsam und im Wechsel mit Wichteln und Elfen in der Adventszeit Weihnachtslieder singt, um mit ihrem Licht in der dunklen Jahreszeit Hoffnung und Freude zu verbreiten. Zwei Ensembles von höchstem Niveau schlüpfen in die Rolle der Wichtel und Lichterköniginnen:

Der Mädchenchor „CANTUS“: 40 junge Sängerinnen im Alter von 8 bis 18 Jahren stimmen in ihren hübschen traditionellen Trachten und mit fröhlichen Bewegungs-Choreografien auf die Weihnachtszeit ein. Der weltweit konzertierende Chor absolvierte in diesem Sommer eine Tournee durch Österreich, die in Italien mit einem Konzert zum Festival „San Pietro“ in Venedig gipfelte. Als Visitenkarte seines Landes trat „Cantus“ beim renommierten Usedomer Musikfestival auf und wurde dabei vom Publikum im ausverkauften Theater von Zinnowitz mit Beifallsstürmen bedacht. Das Programm dieser Konzerte wurde auf 3 CDs veröffentlicht.

Lucia-Gesänge mit den „Latvian Voices“: Als sie vor zwei Jahren erstmals mit dem Lucia-Programm nach Deutschland kamen, standen sie noch am Anfang ihrer steilen Karriere: Nun mischen die sieben erstklassigen Sängerinnen der Latvian Voices aus Riga im obersten Segment der Vokalensembles mit.

Beim Schleswig-Holstein Musikfestival erfuhren sie zum Abschluss der Meisterklasse eine besondere Ehrung durch The Kings Singers: Die Latvian Voices wurden ausgewählt, das Abschlusskonzert mit ihrem Beitrag zu beschließen und damit den Höhepunkt des Abends zu bilden.

Die Legende der Lucia-Lichterköniginnen: Die Legende besagt, dass die Schutzheilige Lucia, eine Märtyrerin, die im dritten Jahrhundert auf Sizilien lebte, sich in Kerkerverliese begab, um dort Gefangenen mit Gesängen und Geschichten Trost zu spenden. Im dunklen Norden entstand der Brauch, dass die Lichterkönigin Lucia die Kerzenkrone auf dem Kopf tragend gemeinsam mit den Lucia-Mädchen das Lucia-Lied, ursprünglich ein italienisches Volkslied, mit glasklaren Stimmen singend, die Rückkehr des Lichtes ankündigte und gleichzeitig die Weihnachtszeit einläutete. Die langen weißen Gewänder und um die Taille geschlungene rote Bänder (Keuschheit und Martyrium symbolisierend) sowie langsame Bewegungen unterstützen den besinnlichen und feierlichen Ausdruck ihres Gesanges.

So. 11.12.11, 19.30 Uhr, St. Stephan-Kirche, 12 € (10 erm.), Kind 8 €

Schirmherrschaft: Senatorin h. c. Dr. Sabine Sommerkamp-Homann, Honorarkonsulin der Republik Lettland

Hinterlassen Sie einen Kommentar


9 − = null

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell