Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Schnell wieder frei atmen

mutter_tochter

Eine einfache Erkältung kann schon ausreichen: Krankheitserreger setzen sich in der Atemwegsschleimhaut fest und verursachen heftige Entzündungsreaktionen. Es kommt zu einer Verschleimung der Atemwege, in der Folge häufig zu einer akuten Bronchitis, gekennzeichnet von Fieber, Husten und Luftnot. Und immer mit der Gefahr, in eine chronische Lungenerkrankung zu münden. In den Mittelpunkt der Therapie rückt mit Cineol immer stärker ein überaus interessanter Naturstoff, der seine hohe Wirksamkeit bei Bronchitis erst kürzlich in einer neuen, großangelegten Studie unter Beweis stellte.

Wenn wir einatmen, wird die Atemluft durch die Luftröhre und die Bronchien – sozusagen die „Hauptstraßen“ der Lunge – geleitet. Die Bronchien verzweigen sich dann in die wesentlich engeren Bronchiolen. Diese Atemwege sind mit der s

chützenden Bronchialschleimhaut ausgekleidet. Spezielle Flimmerhärchen darauf transportieren eingedrungene Partikel wie Staub, Fremdkörper, aber auch Viren und Bakterien in Richtung Mund. Manchmal allerdings durchbrechen Krankheitserreger diesen Abwehrmechanismus. Dann schwillt die Schleimhaut an, ein trockener Husten und die ersten Vorboten von Luftnot entstehen. Die Schleimhaut versucht jetzt, durch vermehrte Schleimproduktion die Erreger „auszuschwemmen“. Dieser Schleim aber kann nicht mehr ausreichend abtransportiert werden und verursacht jetzt verstärkte, teilweise lang anhaltende Hustenanfälle. Vor allem des Nachts tritt vermehrt Atemnot auf – eine akute Bronchitis ist entstanden, mit allen ihren Risiken. Denn bei wiederholtem Auftreten können sich daraus sogar chronische Lungenerkrankungen entwickeln.

Natürlicher Wirkstoff löst Schleim und blockt die Erreger

Eine sinnvolle Therapie muß mehrere Wirkungen gleichzeitig sicherstellen: Eine schnelle Schleimlösung, die Hemmung der zu Grunde liegenden Entzündung, eine Blockade der Erreger-Ausbreitung sowie eine verbesserte Luftzufuhr. Für diese Ziele wird von Experten seit langem der Naturstoff Cineol erfolgreich eingesetzt. In einem aufwendigen Verfahren aus Eukalyptusblättern gewonnen, löst Cineol schnell den festsitzenden Schleim, befreit tief von innen heraus und hemmt zudem die Entzündungsprozesse in der Bronchialschleimhaut. Zudem wirkt Cineol antiviral und antibakteriell. Diese besonderen Eigenschaften führten zu den eindrucksvollen Ergebnissen einer neuen, erst kürzlich veröffentlichten Bronchitis-Studie. Untersucht wurden hierbei 893 Patienten mit Husten, Auswurf, Rasselgeräuschen, Brustschmerz und Atemnot. Durch die 3 Mal tägliche Einnahme des Naturstoffes Cineol (Soledum Kapseln, rezeptfrei, Apotheke) konnten 81,4% Prozent der Patienten bereits nach 72 Stunden über eine deutliche Besserung der Beschwerden berichten. Nach einer knappen Woche war der schmerzhafte Husten in der Regel komplett verschwunden. Die Dosierung für Erwachsene betrug dabei 3 Mal täglich 200 Milligramm Cineol in Kapselform. Wichtig: Die Verträglichkeit des Naturstoffes wurde von 98 % der behandelnden Ärzte mit sehr gut bzw. gut bewertet. Dabei spielte das Alter der Patienten keine Rolle. Vom Kindesalter (ab 4 Jahren) bis zu Senioren konnten alle Erkrankten von dieser Naturtherapie enorm profitieren.

Mehr dazu auch unter: www.erkaeltung-online.com

Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


sieben × = 42

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell