Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Riechen – der unterschätzte Sinn

Ein Mann und eine Frau joggen in der NaturKaum zu glauben: Die Nase kann mehr Sinneseindrücke aufnehmen als Ohren und Augen zusammen! Die Schleimhaut in der Nase schützt zudem vor Schadstoffen und Krankheitserregern, sie befeuchtet die Atemluft und warnt uns vor Gefahren. Umso entscheidender ist es, die empfindliche Nasenschleimhaut zu pflegen und zu schützen – auch während und nach einem Schnupfen. Das richtige Nasenspray mit eingebauter Schleimhautpflege kann dazu einen wichtigen Teil beitragen, wie eine neue Studie zeigt.

Viele Sinneseindrücke, die wir unserem Geschmackssinn zuweisen, sind der Sensibilität der Nase geschuldet. Denn die Zunge alleine wäre für uns nahezu nutzlos, käme ihr nicht der Geruchssinn zu Hilfe. 80 % des Genusses beim Essen kommt vom Riechen. Doch nicht nur hier ist die Nase wichtig. Ihre Schleimhautauskleidung mit ihren zahlreichen kleinen Flimmerhärchen – den Zilien – ist eine der wichtigsten Barrieren für Schadstoffe, Erreger und Krankheiten. Schnupfenviren überlisten sie jedoch manchmal und lassen das Naseninnere aufquellen. Bald ist die Nase zu, der Riechsinn eingeschränkt und die Nebenhöhlen drohen, sich zu entzünden. Als Abhilfe werden seit Jahren abschwellende Schnupfensprays eingesetzt. Allerdings trocknet nach mehrwöchigem Gebrauch die Nasenschleimhaut oft aus, die Zilien verlieren ihre Funktion. Daher haben innovative HNO-Experten ein Nasenspray entwickelt, dessen Wirkstoff Xylometazolin die Schleimhaut zuverlässig abschwellen lässt, die Nase frei macht und die Nebenhöhlen belüftet, der aber ergänzt wird durch den Schutzstoff Dexpanthenol. Er kann die Schleimhaut vor Austrocknung bewahren und schützt die empfindlichen Zilien. Bestens bewährt hat sich für diese Doppelaufgabe ein klinisch vielfach erforschtes Schnupfenspray der neuen Generation (Nasic, rezeptfrei Apotheke).

Geprüft: Ausgezeichnete Wirkung, idealer Schutz

Forscher stellten aktuell fest, dass mit Hilfe dieses Wirkstoffduos eine durch Viren angegriffene Nasenschleimhaut offenbar länger intakt bleibt. In einer neuen Studie blieben wichtige Zell-zu-Zell-Kontakte im Falle einer Anwendung der zwei Wirkstoffe des Kombi-Nasensprays länger erhalten. Schleimhautzellen „unterhalten“ sich über die Zell-Zell-Kontakte untereinander und können etwa bei einem Ansturm von Erkältungsviren Hilfe vom Immunsystem anfordern. Der Schnupfen geht so durch das Kombi-Schnupfenspray früher, schlussfolgern die Wissenschaftler. Das deckt sich mit den Ergebnissen einer aktuellen Studie der Universitätsklinik in Hamburg-Eppendorf. Dort wurde die Kombination Xylometazolin und Dexpanthenol gegenüber dem reinen Abschweller an über 150 Schnupfen-Patienten getestet. Bei mit Nasic behandelten Patienten verringerte sich der Sekretstau in der Nase schon nach 3 Tagen. Die Nasenatmung verbesserte sich drastisch. Im Gegensatz zur Kontrollgruppe trocknete die Nasenschleimhaut kaum aus und konnte als Schutz vor Neuinfektionen dienen. Weitere Infos unter: www.erkaeltung-online.com (Anzeige)

Vorheriger Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige atoz

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige