Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke

Reise in die Nacht

Wenn man im Zelt liegt und es draußen dunkel ist, sieht die Welt anders aus. Ist es ein Angsthase im Mondschein oder ein Fuchs, der um das Zelt schleicht? Ist es ein Gespenst oder doch nur der Wind, der die Zeltplane bewegt? 
All dies und noch vieles mehr, will die kleine Frau auf ihrer abenteuerlichen Reise in die Nacht herausfinden. Und so packt sie ihre sieben Sachen und zieht los.. .
Am Wegesrand trifft sie den Vogel, den kleinen und den großen Hasen und später den Fuchs. Doch niemand kann ihr wirklich sagen, wie es ist, draußen zu übernachten… Und – es gibt nur eine Möglichkeit es herauszufinden: eine Waldlichtung, eine Vollmondnacht und ein Abenteuerzelt in grün. 
Katrin Lowitz vom Theater FunkenFlug braucht nicht viel, um spielerische Tipps zu geben, wie es sich leicht mit Erlebnissen im Finsteren umgehen lässt. In ihrer Reise in die Nacht, nennt sie an erster Stelle Mut. Aber auch Taschenlampe, Regenschirm, Käsebrot, Leine, Bettzeug und Plane können helfen, wenn es ans erste einsame Zelten draußen geht. 
Thomas Pohle hat dazu die Melodien komponiert, die Katrin Lowitz dem überraschungsgeladenen Überseekoffer als Begleitung entlockt. 
Text und Idee: Kathrin Lowitz, Marc Lowitz; Spiel: Kathrin Lowitz; Regie: Marc Lowitz; Für pädagogisches Personal ist der Eintritt frei. Spieldauer ca. 45 Minuten. Ab 4 Jahre.

Theater für Kinder am 5. Februar um 10.00 Uhr im Jenfeld-Haus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


7 × eins =

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell