Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Rahlstedt gestalten – in Gegenwart und Zukunft

Im März 2012 steht Rahlstedt ein großes Ereignis bevor: Die neue Mehrzweckhalle des Rahlstedter Gymnasiums wird feierlich eröffnet. Dort werden nicht nur Sportereignisse stattfinden, sondern auch Musik, Theater, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

Die Eröffnung der neuen Mehrzweckhalle für die Rahlstedter bietet Gelegenheit, Bestehendes zu überdenken und Neues anzuregen.

Unter dem Motto:  „RAHLSTEDT : GESTALTEN!“

ruft das KulturWerk Rahlstedt alle Rahlstedterinnen und Rahlstedter, ob jung oder alt, ob Künstler oder Amateur dazu auf, ihren Stadtteil neu wahrzunehmen, seine Geschichte zu erforschen und Ideen für die Zukunft zu entwerfen.

GESTALTEN – das können Personen sein, Vorbilder, Freunde und Verwandte, schrille Typen, erfundene und historische Figuren

GESTALTEN – das können Raumphantasien, Projekte und Lebensentwürfe sein, die Gestalt annehmen

GESTALTEN –  das ist der Aufruf, Gestaltungsvorschläge zu machen, etwas Neues Gestalt annehmen zu lassen, aktiv die Welt zu gestalten

Ziel ist es, die innovativsten, spannendsten, anregendsten Entwürfe einen Monat lang in der neuen Mehrzweckhalle auszustellen. Wir wollen uns und allen Rahlstedtern RAHLSTEDT zeigen, wie es sich und seine Zukunft sieht, hört, bewegt, schmeckt und aufbaut. Kein Medium ist ausgeschlossen. Eingereicht werden können Video- und Audio-Dokumente, Bilder, Texte, Musikstücke, Planskizzen, Skulpturen … Marzipanschlösser, Zukunftsmodelle, Forellenchoreographien und Schaumrezepte… Einzige Bedingung: originelle Gestaltung.

Beteiligen können sich Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen (Schulklassen, Vereine, Belegschaften usw.) aus Rahlstedt, sowohl Laien als auch professionell Kreative. Alle Rahlstedt-Gestalter werden mit ihren Vorschlägen und Angebote auf www.kulturwerk-rahlstedt.de/Rahlstedt_Gestalten aufgelistet. Das KulturWerk Rahlstedt steht allen Gestaltern mit Rat und Tat beiseite. Eine mehrköpfige Jury wird sich mit den eingereichten Vorschlägen beschäftigen und die aussagekräftigsten, anregendsten und innovativsten für die Ausstellung in der neuen Mehrzweckhalle auswählen.

Einsendeschluss für Ideen/Projekte: 1. Oktober 2011

(bitte schriftlich, maximal eine Seite,  an KulturWerk Rahlstedt, Postfach 730740, 22127 Hamburg, oder: kulturwerk@kulturwerk-rahlstedt.de ): Juryentscheidung: 1. 12. 2011,  Ausstellung: März – April 2012

Kontakt:     Gisela Schatt, Tel: 677 55 50,  Katharina Joanowitsch, Tel: 675 34 74 Kulturwerk@kulturwerk-rahlstedt.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar


8 − = vier

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell