Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Prof. Weiss als Direktor des Helms-Museums bestätigt

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler und Prof. Rainer-Maria Weiss haben heute einen Vertrag unterzeichnet, mit dem Prof. Weiss für weitere fünf Jahre zum Direktor des Helms-Museums in Harburg bestellt wird. Zudem wird Thorsten Pück zunächst für zwei Jahre zusätzlich zum Museum für Völkerkunde auch die kaufmännische Geschäftsführung im Helms-Museum mit übernehmen. Prof. Weiss und Thorsten Pück werden gemeinsam den Vorstand der Stiftung Helms-Museum bilden.

Prof. Barbara Kisseler freut sich über die gefundene Lösung: „Prof. Weiss hat in den vergangenen Jahren mit hohem Engagement das Helms-Museum weiterentwickelt. Zusammen mit Thorsten Pück hat das Helms-Museum jetzt eine sehr professionelle Leitung, mit der das Helms-Museum den Weg in die Selbständigkeit erfolgreich schaffen wird.“

Die Bürgerschaft hatte im Dezember 2012 beschlossen, das Helms-Museum zum 1. Januar 2013 aus dem Verbund der Stiftung Historische Museen Hamburg auszugliedern und wieder in eine selbständige Stiftung öffentlichen Rechts zu überführen. Die Leitung des Helms-Museums umfasst die Aufgabenbereiche des Archäologischen Museums Hamburg, des Stadtmuseums Harburg sowie die Bodendenkmalpflege für die Freie und Hansestadt Hamburg und für den Landkreis Harburg.

Prof. Rainer-Maria Weiss ist 1966 in Neuburg/Donau geboren. Der Archäologe ist seit 2003 Direktor des Helms-Museums. Zuvor war er unter anderem Kustos am Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte.

Thorsten Pück ist 1963 in Hamburg geboren. Der Diplom Verwaltungswirt ist seit 2007 kaufmännischer Geschäftsführer im Museum für Völkerkunde.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


× fünf = 45

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell