Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke

Obstbäume verpfropfen

Wenn Obstbäume im Garten nicht ordentlich tragen, die Sorte nicht schmeckt oder anderweitig nicht zufriedenstellt, bietet es sich an, den Baum umzupfropfen. Dabei wird ein Edelreis mit einer Unterlage zusammengefügt.

Am Samstag, dem 20. April 2013 um 14.00 Uhr demonstriert der Gärtnermeister Peter Klock, wie das Pfropfen funktioniert. Gegenüber dem Veredeln eines neuen Obstbaumes hat es den Vorteil, dass der Baum bereits in der Erde (oder einem Pflanzkübel) steht, ein gewisses Alter hat und die neue aufgepfropfte Sorte kräftig weiter wächst. So entsteht bereits nach kurzer Zeit ein ansehnlicher, tragender Obstbaum mit einer oder mehreren gewünschten Sorten. Die Teilnehmer habe die Möglichkeit, verbleibende Edelreisersorten nach dem Vortrag unentgeltlich für eigene Versuche mitzunehmen.  Der Vortrag findet im Gewächshaus des Botanischen Sondergartens Wandsbek in der Walddörferstraße 273 statt.

Aufgrund des regen Interesses und der nur begrenzt möglichen Teilnehmerzahl, ist für die Veranstaltung eine Anmeldung mit Angabe der Personenzahl unter Telefon 693 97 34 oder per E-Mail (sondergarten@wandsbek.hamburg.de) erforderlich. Es wird um eine Eigenbeteiligung von sieben Euro pro Person (Kinder frei) gebeten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


× sechs = 42

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell