Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Jetzt für Integrationspreis 2011 bewerben

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen und die Arbeitsgemeinschaft der Hamburger Schwerbehindertenvertretungen verleihen Integrationspreispreis.

„Tue Gutes und sprich darüber!“ Mit diesem Appell wendet sich die neue Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, Ingrid Körner, an die Wirtschaft, sich mit zahlreichen Unternehmen an der Verleihung des Integrationspreises der Hamburger Schwerbehindertenvertretungen zu beteiligen.

Dieser gemeinsame Preis der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen und der Schwerbehindertenvertretungen in der Hamburger Wirtschaft wird am 27. Oktober 2011 im Festsaal des Hamburger Rathauses im Beisein von Sozialsenator Detlef Scheele übergeben.

Unter dem Motto „Ziele gemeinsam verwirklichen“ können sich Unternehmen, Gruppen oder Institutionen bewerben, die beispielhaft durch ihr Handeln zur Eingliederung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und damit zur Teilhabe in der Gesellschaft beitragen. Mehr Arbeitsplätze für Betroffene am ersten Arbeitsmarkt von Wirtschaft, Politik sowie den Interessenverbänden zur Verfügung zu stellen ist nach Auffassung von Senatskoordinatorin Körner eine der wichtigsten Aufgaben bei der Integration von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft. Parallel dazu müssen bestehende Arbeitsplätze für behinderte Menschen dauerhaft gesichert werden. Gerade die aktuell anhaltend gute konjunkturelle Lage sowie die massive Verbesserung am Arbeitsmarkt in den vergangenen Monaten böten dafür gute Chancen. Ingrid Körner: „Es muss in der Personalpolitik aktiv gehandelt werden, damit Menschen mit Behinderung –auch bei dem immer wieder thematisierten Fachkräftemangel – eine gleichberechtigte Chance erhalten.“

Bewerbungen für den Integrationspreis 2011 der Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen in der Hamburger Wirtschaft nimmt die Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen noch bis zum 22. August entgegen. Weitere Auskünfte finden Interessierte unter www.hamburg.de/senatskoordinatorin-fuer-die-gleichstellung-behinderter-menschen/ oder www.arge-sbv.de/.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


7 + fünf =

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell