Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Hamburg hat schon 40.000 Putzteufel

Immer mehr melden sich an: Knapp zwei Wochen vor dem Start haben sich schon mehr als 40.000 Hamburgerinnen und Hamburger für die große Frühjahrsputzaktion „Hamburg räumt auf! 2013“ vom 18. bis 27 März 2013 angemeldet. Wer auch mitmachen möchte: Anmeldungen sind immer noch möglich.

Entweder im Internet unter der Adresse www.hamburg-raeumt-auf.de oder per Telefon unter der Nummer 2576 – 2573. Vielleicht wird zum Schluss ja noch ein Rekord gebrochen: Im vergangenen Jahr machten 58.200 Hamburgerinnen und Hamburger mit.

Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) stellt allen großen und kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Handschuhe und Müllsäcke kostenlos zur Verfügung und kümmert sich um die umwelt- und fachgerechte Entsorgung des gesammelten Abfalls. Ob Spielplätze, Schulhöfe oder Grünanlagen: Jeder kann helfen, Hamburg auch abseits der Straßen und Wege sauber zu halten.

So einfach geht es:

1. Aus mehreren Personen ein Aufräum-Team bilden (z.B. Freunde, Kollegen, Schulklassen).

2. Sammelgebiet und Aufräumtermin festlegen.

3. Einfach online unter www.hamburg-raeumt-auf.de oder telefonisch unter 2576 – 2573 anmelden: Angabe von Kontaktdaten, Ort, Zeitpunkt, Teilnehmerzahl, benötigtem Material und Müllabholtermin.

4. Die SRH nimmt wegen des weiteren Ablaufs Kontakt zur Putzgruppe auf und stellt Handschuhe und Müllsäcke zur Abholung bereit.

5. Loslegen und Hamburg sauberer machen.

Neu auf der Website: Eine interaktive Hamburgkarte im Menü „Teilnehmer“ zeigt, wo welche Initiativen saubermachen wollen. So können Putzwillige erkennen, wo es noch „weiße Flecken auf der Landkarte“ gibt und Handlungsbedarf besteht. Ebenso können Einzelpersonen hier schauen, ob es eine Initiative in ihrer Nähe gibt, der sie sich anschließen wollen. Mitmachen lohnt sich für die Umwelt, aber auch für die Putzteufel: Alle Teilnehmer haben die Aussicht auf über 200 spannende Sach- und Erlebnispreise, die zahlreiche Unternehmen spendiert haben.

Viele Hintergrundinformationen gibt es auf www.facebook.com/hamburgraeumtauf. Dort können Fans und Teilnehmer dem Vorbereitungsteam über die Schulter schauen und sich mit Gleichgesinnten über Nachhaltigkeit im Alltag austauschen.

Hamburgs Umweltsenatorin Jutta Blankau gibt am 18. März offiziell den Startschuss für die 16. Ausgabe der beliebten Frühjahrsputzaktion der Stadtreinigung Hamburg in Zusammenarbeit mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.

Nicht nur Hamburg räumt auf, sondern auch viele andere Städte in Norddeutschland. Die Städte Bremen, Braunschweig, Bremerhaven, Delmenhorst, Hamburg, Hannover, Oldenburg und Osnabrück haben sich zu der Gemeinschaftsinitiative „Der Norden räumt auf“ zusammengeschlossen. Dieser norddeutsche Zusammenschluss soll Vorbild für andere Städte in ganz Deutschland sein, sich ebenfalls mit „Dreck- Weg-Tagen“ am Umweltschutz zu beteiligen. Mehr als 114.000 Frühjahrsputzer

räumten 2012 im gesamten Norden auf. Symbolisches Verbindungsglied der Aufräumaktionen  ist der Staffellauf, bei dem ein Besen von Stadt zu Stadt bei der jeweiligen Auftaktveranstaltung überreicht wird. 2013 startet Delmenhorst und beendet wird die Aktion von Bremen.

„Hamburg räumt auf!“ ist zudem Partner der weltweiten Kampagne „Clean Up the World“. „Clean Up the World“ ist eine global tätige Non-Profit-Organisation, die 1993 im Rahmen des United Nations Environment Programme (UNEP) gegründet wurde. Weltweit beteiligen sich am jährlich wiederkehrenden „Clean Up“-Aktionstag mehr als 35 Millionen Menschen in über 120 Ländern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige Jahnke

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige