Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Elbtod

Am Mittwoch, 14. März, ist der Autor Klaus E. Spieldenner zu Gast im Kulturzentrum. Er liest aus seinem Krimi „Elbtod“. Das neue Wahrzeichen Hamburgs – die Elbphilharmonie – ist Tatort mehrerer Morde. Die Ermittlungen von Kriminalbeamtin Sandra Holz und Privatdetektiv Carsten-Oliver Lutteroth ergeben, dass es um weit mehr geht, als nur die Morde aufzuklären. Die Karten kosten 6 Euro und eine Kartenreservierung ist unter 040 – 678 91 22 oder kontakt@bim-hamburg.de möglich.

„Elbtod“ ist der erste Kriminalroman über das Hamburger Wahrzeichen. Der Autor Klaus E. Spieldenner gewährt in seinem Regionalkrimi einen fiktiven Blick hinter die scheinbar doch nicht so glamouröse Fassade der Elbphilharmonie. Ein Fallschirmspringer der vom Dach in den Tod springt, die aus der Elbe geborgene Leiche einer Bauingenieurin und das plötzliche Verschwinden von mehreren Bauarbeitern stellen Kriminalbeamtin Sandra Holz und Privatdetektiv Carsten-Oliver Lutteroth einmal mehr vor ein Rätsel. Erkenntnisse über den geheimen Zusammenschluss einer zwielichtigen Gruppe sowie die Vertuschungsversuche der Hansestadt beim Bau der Elbphilharmonie zwingen die beiden, tief nach Lösungen zu graben. Und das, unter ständigem Einsatz ihres Lebens.

Die Autorenlesung mit Klaus E. Spieldenner ist am 14. März um 19.00 Uhr im Kulturzentrum BIM

Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell