Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Disco-Hits, Partysounds und Chris Norman bei der Sommertour von NDR 90,3 und „Hamburg Journal“

©Frank Waberseck

NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ machen in diesem jahr mit ihrer Sommertour in drei Hamburger Stadtteilen Station. Jenfeld, Finkenwerder und Alsterdorf dürfen sich jeweils auf ein Open-Air-Ereignis der Extraklasse freuen. Als Gaststars mit dabei sind Chris Norman, die Village People, die Hermes House Band, Sydney Youngblood, Armando Quattrone und The Rattles. Die Moderatoren Anke Harnack und Christian Buhk führen jeweils durch das Bühnenprogramm, das um 17.00 Uhr beginnt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Chris Norman in Jenfeld

NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ starten ihre diesjährige Sommertour am Sonnabend, 28. Juli, in Jenfeld. Direkt am Öjendorfer Damm steht dann die große Showbühne, auf der Rock-Pop-Legende Chris Norman und Italo-Popper Armando Quattrone live zu erleben sind.

Mehr als 40 Jahre im Musikgeschäft – und noch immer hochproduktiv. Mit dem Album „Don’t Knock The Rock“ meldete sich Chris Norman Ende des vergangenen Jahres zurück. Seinen ersten Hit feierte er 1975 als Teil der Band Smokie mit dem Song „If You Think You Know How To Love Me“. Klassiker wie „Living Next Door To Alice“, „Lay Back In The Arms Of Someone“ oder „Mexican Girl“ folgten. Mitte der 80er startete der Brite seine Solokarriere. Gleich die erste Single „Midnight Lady“ wurde in Deutschland ein Nummer-Eins-Hit. „Some Hearts Are Diamonds“ „Broken Heroes“ und „Amazing“ zählen weiterhin zu seinen größten Erfolgen.

„Calabria“ heißt das im Juli erscheinende Album von Armando Quattrone. Darauf versprüht der Wahl-Hamburger italienisches Lebensgefühl der Extraklasse. Mit den Songs „Positivo“ und „Maria“ landete der gebürtige Kalabrier bereits zwei Sommerhits. „Quando Si“ heißt sein aktueller Song. Vor allem live überzeugt er mit seiner Mischung aus Italo-Pop, Reggae und Tarantella.

Party-Hits mit der Hermes House Band in Finkenwerder

Wenn NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ mit ihrer Sommertour am Sonnabend, 4. August, in Finkenwerder Station machen, ist Party angesagt. Mitten auf dem Norderkirchenweg steht dann die große Showbühne – auf die die Hermes House Band und Sydney Youngblood kommen.

Eine wahre Partymaschine ist die Hermes House Band – und das bereits seit mehr als 20 Jahren. Mit ihrer Version von „I Will Survive“ stürmte die ehemalige Studentenband 1994 die Charts in den Niederlanden. Internationale Anfragen prasselten auf die Band ein, die schließlich mit „Country Roads“ 2001 in Deutschland ihren endgültigen Durchbruch Landesfunkhaus Hamburg Zentrale Programmaufgaben Rothenbaumchaussee 132 20149 Hamburg feierte. Weitere Partyhits folgten mit Versionen von „Que Sera Sera“, „Those Were The Days“, „Is This The Way To Amarillo“ und „The Rhythm Of The Night“.

Mit „If Only I Could“ und „Sit And Wait“ landete Sydney Youngblood Ende der achtziger Jahre zwei riesige internationale Hits. Kurze Zeit später stieg er mit dem Song „I’d Rather Go Blind“ auch in die US-Charts ein. Im Alter von 20 Jahren kam der gebürtige Texaner nach Deutschland, um dort seinen Wehrdienst abzuleisten. Noch während seiner Zeit bei der US-Army gründete er eine R&B-Band. Kurz darauf startete er seine Solo-Karriere. Noch heute lebt der Sänger mit der souligen Stimme in Deutschland. Anfang des Jahres meldete er sich mit dem Album „Tonight“ und der Single „Let The Music Play“ zurück im Rampenlicht.

Die Könige der Disco in Alsterdorf

Das große Finale der diesjährigen Sommertour steigt am Sonnabend, 11. August, in Alsterdorf. Mit The Kings of Disco former Members of Village People und den Rattles kommen zwei Bands, die Musikgeschichte geschrieben haben, nach Alsterdorf. Die große Showbühne steht dann auf dem Parkplatz am Alsterdorfer Markt.

30 Jahre traten sie als Village People auf, bevor sie ihren Namen wegen eines Rechtsstreits in The Kings of Disco former Members of Village People ändern mussten. Ihr Song „Y.M.C.A.“ ist bis heute einer der kommerziell erfolgreichsten Songs der Popgeschichte. Ihr Markenzeichen sind die Kostüme: ein Indianer, ein Polizist, ein Soldat, ein Bauarbeiter, ein Biker und ein Cowboy – in dieser Zusammensetzung kommen sie auf die Bühne. Mitte der 70er-Jahre hatte die Band zunächst Erfolge in der US-amerikanischen Schwulenszene. Mit ihrem dritten Album „Cruisin‘“ erfolgte schließlich der internationale Durchbruch. Weitere Hits wie „In The Navy“, „Macho Man“, „Go West“ und „Can’t Stop The Music” wurden zu Klassikern.

Ende der 60er Jahre wurden die Rattles in Liverpool als die „deutschen Beatles” bezeichnet. Zuvor tourten sie bereits mit Größen wie Bo Diddley, Little Richard und den Rolling Stones durch England. Noch heute wissen die Hamburger wie man rockt. Mit einem neuen Gitarristen kommen sie nach Alsterdorf. Natürlich werden auch ihre Hits wie „La La La“, „Come On And Sing“, „Love Of My Life“ und „The Witch“ zu hören sein.

Das Live-Programm eröffnet jeweils die Showband Papermoon mit den besten Hits aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige Jahnke

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige