Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Der Vorverkauf für „Der Hobbit“ startet heute

 Auf geht’s nach Mittelerde! Peter Jacksons sehnlichst erwartetes Filmhighlight „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ startet am 13. Dezember in den deutschen Kinos. Bereits am 12. Dezember präsentiert CinemaxX „Der Hobbit“ deutschlandweit als Preview. Ab heute können sich bei CinemaxX die Karten für das neueste Meisterwerk des Oscar-gekrönten Machers der „Der Herr der Ringe“-Trilogie gesichert werden. Als besonderes Highlight wird CinemaxX die 3D-Version des Hobbits im CinemaxX Hamburg Dammtor und Wandsbek in Higher Frame Rate, kurz HFR, zeigen.

MAXXIMUM 3D in Higher Frame Rate: Sehen, was kaum ein Auge je zuvor sah.

Peter Jackson sorgt nicht nur durch sein 500-Millionen-Dollar-Budget für „Der Hobbit“ für Aufsehen. Der Macher der „Der Herr der Ringe“-Trilogie verspricht mit seinem neuen Meisterwerk die Kinotechnologie zu revolutionieren. „Der Hobbit“ ist die erste große Hollywood-Produktion, die mit erhöhter Bildrate eine neue optische Dimension eröffnet: Higher Frame Rate oder auch kurz HFR arbeitet mit 48 Bildern pro Sekunde (oder sogar mit 60 Bildern pro Sekunde), anstatt den traditionell 24 Bildern, die seit den 1920er Jahren den Standard in der Filmproduktion darstellten. Geht es nach den beiden derzeit wohl einflussreichsten Hollywood-Regisseuren, Peter Jackson und James Cameron, soll dieser Wert bald der Vergangenheit angehören und so ist Jacksons „Der Hobbit“ auch der erste Film, der in dieser bahnbrechenden Qualität in die Kinos kommt

Modernste Aufnahme- und Projektionstechniken haben das menschliche Auge be­reits an hohe Qualitätsstandards gewöhnt. Wer seinen Augen eine völlig neue Dimension eröffnen möchte, kommt an MAXXIMUM 3D HFR nicht vorbei: 3D-Filme erleben durch HFR einen Feinschliff der Extraklasse. Besonders schnelle Bewegun­gen profitieren von der Innovation. Der Blick des Betrachters fließt durch die erhöhte Bilderzahl noch gleichmäßiger über die projizierten Bilder. Die Lebendigkeit und Echtheit der gestochen scharfen und extrem plastischen Bilder lässt die Leinwand regelrecht brodeln. „Ruckelmomente“, wie sie bei 3D-Filmen vereinzelt wahrgenom­men werden, werden auf ein absolutes Minimum reduziert. Die Higher Frame Rate-Technologie räumt Regisseuren zudem mehr kreative Freiheiten ein und ermöglicht ihnen, neue Kamerawinkel auszuprobieren und so bis an die Grenzen der Vorstel­lungskraft zu gehen. Die erhöhte Bildwechselfrequenz ist ein neues Erlebnis für den Kinobesucher. Peter Jackson erklärt hierzu: „Man gewöhnt sich sehr schnell an das neue Bild und es wird dann eine viel lebensechteres und komfortableres Seherlebnis. Es ist vergleichbar mit dem Moment als Schallplatten durch CDs ersetzt wurden.“

Als innovative Kinokette mit höchsten qualitativen Standards im Bereich Bild und Ton ist es CinemaxX möglich, die 3D-Version des Hobbits in HFR in ausgewählten Kinos zu zeigen: Das CinemaxX Potsdamer Platz, CinemaxX Hamburg Dammtor und das CinemaxX Wandsbek eröffnen mit MAXXIMUM 3D HFR eine ganz besondere Reise nach Mittelerd.

Karten für „Der Hobbit“ sind ab sofort an den Kinokassen oder unter www.cinemaxx.de erhältlich.

Der Hobbit – Eine unerwartete Reise. 60 Jahre vor „Der Herr der Ringe“ spielt die Geschichte rund um Titelheld Bilbo Beutlin (Martin Freeman), der vor der größten Herausforderung seines Lebens steht: Es gilt, das Zwergenreich Erebor zu befreien, welches vor langer Zeit vom Drachen Smaug unterworfen wurde. Überraschend taucht der Zauberer Gandalf  (Ian McKellen) bei Bilbo auf und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der 13 Zwerge unter der Führung des legendären Kriegers Thorin Eichenschild. Ihre Reise führt sie in die Wildnis, durch gefährliche Gebiete, in denen es von Orks, tödlichen Wargen und Riesenspinnen, Hautwechslern und Zauberern nur so wimmelt.

Bewährte Darsteller aus der Trilogie wirken auch diesmal wieder mit: Cate Blanchett als Galadriel, Ian Holm als der ältere Bilbo, Elijah Wood als Frodo, Orlando Bloom als Legolas, Christopher Lee als Saruman, Hugo Weaving als Elrond und Andy, Serkis als Gollum.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell