Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Der Star in Not

Der NABU lädt am Dienstag, den 3. April 2018 um 18:00 Uhr  zu dem Vortrag „Vogel des Jahres 2018: Der Star – Rückzug eines Allerweltsvogels“ in die NABU-Geschäftsstelle ein. Marius Adrion, Referent für Umweltinformation und Vogelschutz vom NABU Bundesverband, wird in seinem Vortrag neben der spannenden Biologie des Stars die Rückgangsursachen beleuchten und zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, dem Vogel des Jahres zu helfen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Jahresvogel 2018 ist eine der häufigsten heimischen Vogelarten und den meisten Menschen sehr vertraut. Der Star besiedelt unsere Städte und Kulturlandschaften, mancherorts bildet er beeindruckende Schwärme. Doch diese werden kleiner. Von aktuellen Bestandsrückgängen gerade häufiger Arten ist der Star besonders betroffen. „Der europäische Starenbestand wird auf 23 bis 56 Millionen Brutpaare geschätzt. Mit 2,8 bis 4,5 Millionen Paaren leben etwa zehn Prozent davon in Deutschland. Und dennoch ist der schillernde Geselle ein typisches Beispiel für den stillen Rückgang unserer „Allerweltsvögel“. „In der neuesten bundesweiten Roten Liste der Brutvögel ist der Star sogar als gefährdet eingestuft, denn heute brüten etwa zwei Millionen Staren-Paare weniger in Deutschland als noch vor zwanzig Jahren“, erklärt Marco Sommerfeld, Vogelexperte beim NABU Hamburg. „Auch in Hamburg ist er auf dem Rückzug.“ Grund genug also, den „Allerweltsvogel“ Star und seinen Lebensraum besser kennenzu! lernen. Der Vortrag „Vogel des Jahres 2018: Der Star – Rückzug eines Allerweltsvogels“ von Marius Adrion findet am Dienstag, den 03. April 2018 um 18 Uhr in der NABU-Landesgeschäftsstelle,  Klaus-Groth-Straße 21 in Hamburg-Borgfelde statt. Der Eintritt ist frei. Das Projekt zum Schutz des Vogel des Jahres 2018: „Der „Star““ wird von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) und der Georg & Jürgen Rickertsen Stiftung finanziell gefördert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige atoz

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige