Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Dem Husten was husten

Noch lästiger als eine Erkältung ist der meist damit verbundene Husten. Er hält häufig sehr lange an und belastet den Körper stark. Da sind wirksame Möglichkeiten gefragt, die Symptome des Hustens abzumildern und die Hustendauer zu verkürzen. Eine aktuelle Studie zeigt, welche beeindruckenden Ergebnisse eine besondere Zubereitung aus Thymian und Primel bei der effektiven Behandlung von Husten vorweisen kann.

Ob Erkältung, Rachen-, Kehlkopfentzündung oder Bronchitis – fast immer ist Husten mit dabei. So will der Körper unter anderem überschüssigen Schleim aus Bronchien und Luftröhre hinauskatapultieren – ein Vorgang, der recht schnell an seine Grenzen stößt. Wird die Schleimproduktion nämlich erkältungsbedingt stark erhöht, ist das Selbstreinigungssystem überfordert. Das Sekret bleibt in den Bronchien und setzt sich dort fest. Auch entzündliche Prozesse sind dann meist beteiligt. Daher empfehlen Experten, den Atemwegen rasche Hilfestellung zu leisten, den zähen Schleim und die Verkrampfungen in den Atemwegen zu lösen, das Abhusten zu erleichtern und so möglichen Folgeschäden die Grundlage zu entziehen.

Ein starkes Duo aus der Natur – für gesunde Atemwege

Überaus bewährt hat sich hierfür eine hoch effektive Kombination aus den Arzneipflanzen Thymian und Primel. Das beweist eine aktuelle plazebo-kontrollierte Doppelblindstudie mit 150 Bronchitis-Patienten. Nach der täglichen Einnahme des Prüfpräparates (Bronchicum, rezeptfrei in Apotheken) über eine knappe Woche verbesserten sich Symptome wie Husten, Brustschmerz, Atemnot und Auswurf deutlich. Nach Studienende waren nahezu 60 Prozent aller mit dem Prüfpräparat behandelten Patienten beschwerdefrei. In der mit einem wirkstofffreien Ersatzpräparat (Plazebo) versorgten Vergleichsgruppe konnten sich nur ganze 5,3 Prozent über eine ähnliche Besserung freuen. Das gute Abschneiden des Thymian-Primel-Präparates ist u. a. den im Thymiankraut enthaltenen Wirkstoffen und ihren Auswurf fördernden sowie atemwegsentkrampfenden Eigenschaften zu verdanken. Ergänzt durch die sekretlösende und entzündungshemmende Wirkung der Primelwurzel sorgt das Prüfpräparat dafür, dass sich der festgesetzte Schleim löst und leichter abhusten lässt und sich der zwanghafte Hustenreflex reduziert. Tief von innen heraus wird so den Atemwegen die Möglichkeit zur Erholung gegeben.

Chronischer Husten – eine Sache für den Arzt

Fast jeder hat irgendwann im Jahr mit Husten zu kämpfen. Er kommt meist plötzlich und vergeht nach drei bis maximal acht Wochen wieder. Hält Husten länger an, wird er als chronisch bezeichnet. Chronischer Husten kann durch ständiges Einatmen von Schadstoffen entstehen (z. B. Raucherhusten), aber auch ein Hinweis auf ernsthafte Lungen-Erkrankungen sein und sollte daher unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen jedoch ist Husten schlicht ein Anzeichen für eine Überforderung des Selbstreinigungssystems unserer Bronchien. Dann ist es ratsam und sinnvoll, dem Körper mit der hoch effektiven Thymian-Primel-Kombination aus der Apotheke zu helfen, die Entzündungsprozesse einzudämmen, den Schleim zu verflüssigen und das Abhusten zu erleichtern. Damit der Husten schnell vorüber ist.

Weitere Infos unter: www.erkaeltung-online.com

Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


7 + vier =

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell