Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

#CoronaHH: Anrufe beim Telefonischen HamburgService fast verdoppelt

Bezirkssenator Dr. Andreas Dressel und Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff waren heute zu Besuch bei der Zentrale des Telefonischen HamburgService (HS) in Wandsbek, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz in den letzten Wochen zu danken. Mit der Übernahme der Corona-Hotline im März war der HS enorm stark nachgefragt und wurde deshalb personell und räumlich deutlich verstärkt, um die immens hohe Anzahl von Anrufen bewältigen zu können. Allein im März waren 369.000 (Vorjahresmonat 191.000) und im April 251.000 (Vorjahresmonat 189.000) Anfragen eingegangen. Zu Beginn der Coronakrise haben sich die Anrufe beim HamburgService damit fast verdoppelt.

Im HS arbeiten üblicherweise rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine telefonische Erreichbarkeit montags bis freitags von 7 Uhr bis 19 Uhr sicherstellen. Der HS hat über 60 Servicerufnummern angeschlossen und gibt nicht nur Auskünfte für die Hamburger Behörden und Bezirksämter, sondern auch für Kooperationspartner wie Kiel und Lübeck. Inzwischen sind 207 Personen für den HS tätig. Neben Neueinstellungen unterstützten Kolleginnen und Kollegen aus Kundenzentren sowie diverse Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt die Hotlines. Neben dem regulären Standort des HS Am Neumarkt wurden zwischenzeitlich Teile an das Zentrum für Aus- und Fortbildung und das Bezirksamt Hamburg-Mitte zur Verringerung des Ansteckungsrisikos ausgelagert. Besonders hervorzuheben ist, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Schichten rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Der HS bedient neben der Corona-Hotline zusätzlich die Hotline Hamburg hilft Senioren und die Hotline zum Schutzschirm für Unternehmen (IFB-Hotline, Investitions- und Förderbank).

Bezirkssenator Dr. Andreas Dressel: „Mehr denn je war unser Telefon-Service für viele Hamburgerinnen und Hamburger in den letzten Wochen erste Adresse und Ansprechpartner gerade auch bei Fragen rund um das Thema Corona. Die Kolleginnen und Kollegen beim Telefonischen HamburgService haben unter sehr besonderen Umständen herausragende Arbeit geleistet. Für ihren Einsatz möchte ich ganz herzlich Danke sagen!“

Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff: „Von der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Telefonischen HamburgService haben wir in der Corona-Krise sehr profitiert. Die Kolleginnen und Kollegen haben in kürzester Zeit die verschiedenen Hotlines in der Corona-Krise übernommen und eine Erreichbarkeit rund um die Uhr möglich gemacht. Hierfür bedanke ich mich ausdrücklich bei allen Beteiligten.“

Foto: Bezirksamt Wandsbek

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige