Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Bücherhalle Hohenhorst neu im EKZ Berliner Platz

GeUnbenannt-1stern am Donnerstag, pünktlich um 11.00 Uhr öffnete die Bücherhalle Hohenhorst ihre Türen im EKZ Berliner Platz. Eine Bücherhalle am Standort Hohenhorst hat Tradition. Wie die Direktorin der Hamburger Bücherhallen, Hella Schwemer-Martienßen, in Ihrer Eröffnungsrede sagte, gab es bereits von 1963 bis 1989 in Hohenhorst eine Bücherhalle. Diese musste damals dem Business weichen – und wurde wegen des Neubaus eines Supermarktes abgerissen.

Umso schöner ist die neue Bücherhalle Hohenhorst. Sie ist barrierefrei, in unmittelbarer Nähe zu den vorhandenen und zum neuen Wohngebiet „Jenfelder Au“, verkehrstechnisch mit dem ÖPNV gut zu erreichen und mit vielen Parkmöglichkeiten. Die Bücherhalle ist eingebettet in das Netzwerk „heimspiel“ für frühkindliche Bildung und außerschulische Lernorte in als sozial benachteiligt eingestuften Quartieren (als Gemeinschaftsprojekt der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und der Joachim Herz Stifung).

Die Bücherhalle Hohenhorst präsentiert sich, wie ihre Vorgängerin, als Nachbarschaftsbibliothek mit einem Angebotsschwerpunkt für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre. An drei Tagen in der Woche (Di, Do, Fr – 11.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr) ist sie geöffnet und bietet auf ca. 225 qm Ausleihfläche einen übersichtlichen Zugang zu allen Angeboten. Digitale Arbeitsplätze mit uneingeschränktem Zugang zur eBücherhalle der Bücherhallen Hamburg und die Hoeb4U für Jugendliche runden das Angebot ab. Außerdem verfügt diese Bücherhalle als erste Stadtteilbibliothek über eine automatisierte Rückgabe- und Sortieranlage: Während der Öffnungszeiten buchen die Kunden ihre Medien selbständig zurück.

Für diese neue Bücherhalle wurde Ende Juni 2013 die schwer erreichbare Jenfelder Bücherhalle geschlossen. Die alte und neue Leiterin Sabine Schult sieht damit kein Problem, da die neue Bücherhalle Hohenhorst „gleich nebenan“ liegt und gut zu erreichen ist.

Unter den zahlreichen Gratulanten sah man neben Vertretern der Kulturbehörde und des Bezirksamtes, Bezirksabgeordnete, Vertreter der Kulturdeputation und auch die Leitung der VHS Farmsen sowie für viele Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Hamburger Bücherhallen.

(Foto gh: Sabine Schult (l.) – Leiterin der Bücherhalle Hohenhorst, und Hella Schwemer-Martienßen – Direktorin der Hamburger Bücherhallen)

Hinterlassen Sie einen Kommentar


drei + = 7

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell