Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke

Buchbesprechung: Alt-Hamburg in Farbe

 

alt hamburg

Trotz des großen Brandes von 1842 hatte sich Hamburgs Alt- und Neustadt bis zu den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges teilweise ein fast noch mittelalterliches Antlitz bewahrt, neben kühnen Bauten wie dem Chilehaus und dem mächtigen neugotischen Rathaus. Dieses alte Hamburg findet sich immer wieder in Bildbänden dargestellt, jedoch immer nur in Schwarz-Weiß. Erstmals präsentiert dieser kleine, attraktiv gestaltete Bildband die unzerstörte Stadt in frühen Farbbildern.

Henning Jost hat Werke des Farbfoto-Pioniers Adolf Miethe, der ab 1902 die Dreifarbenfotografie entwickelte, professionelle Aufnahmen aus den Zwanzigerjahren und private Bilder, dies seit der Einführung der Agfa-Pocket entstanden zu einem bunten und unterhalsamen Spaziergang durch die Hansestadt zusammengefügt.

Alt-Hamburg in Farben, Sutton Verlag, 128 Seiten, 125 Abbildungen, gebunden, 18,5×12,4 cm, ISBN 978-3-95400-230-6-3, 10,00 €.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


6 × = vierzig zwei

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell