Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Bilanz „Hamburg räumt auf!“

Bei der 19. Auflage von „Hamburg räumt auf!“ haben Hamburgs Bürgerinnen und Bürger einen Teilnehmer-Rekord aufgestellt. An der diesjährigen Frühjahrsputzaktion beteiligten sich 1.105 Putzinitiativen (2015: 1.118) mit insgesamt 65.900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (2015: 62.760), die zusammen rund 321 Tonnen (t) Abfall auf öffentlichen Flächen abseits der Wege und Straßen sammelten. Das sind durchschnittlich 4,9 Kilogramm Müll pro Teilnehmer.

Jens Kerstan, Umweltsenator: „Auch in diesem Jahr wurde der Teilnehmer-Rekord geknackt. Knapp 66.000 Menschen haben bei ‚Hamburg räumt auf!‘ mitgemacht. Das ist eine großartige Zahl. Ich bedanke mich bei allen Menschen, die bei Norddeutschlands größtem Frühjahrsputz dabei waren und geholfen haben, unsere Stadt noch schöner zu machen. Besonders hat es mich gefreut, dass sich erstmals auch Geflüchtete bei „Hamburg räumt auf!“ engagiert haben. Ich selbst habe gemeinsam mit Bewohnern der Unterkunft in der Wilhelmsburger Dratelnstraße gesammelt, für die meine Behörde eine Patenschaft hat. Die Aktion hat Flüchtlinge mit Leuten aus dem Stadtteil zusammengebracht und so aktiv zur Integration beigetragen und für gute Nachbarschaft gesorgt.“

Holger Lange, Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg (SRH), stellte fest: „Das Engagement der Hamburgerinnen und Hamburger für unsere schöne Stadt ist wirklich beeindruckend. Jahr für Jahr neue Rekordbeteiligungen machen ‚Hamburg räumt auf!‘ zur größten und erfolgreichsten Stadtputz-Aktion Deutschlands. Die Stadtreinigung Hamburg bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freut sich schon auf das nächste Jahr.“

Knapp 55.000 Damen-, Herren- und Kinderhandschuhe sowie mehr als 30.000 Müllsäcke verteilte die SRH für die Aktion „Hamburg räumt auf!“ unter den Teilnehmern. Die Initiativen reinigten meist öffentliche Flächen, für die die SRH keinen Reinigungsauftrag hat, wie zum Beispiel Spielplätze, Schulhöfe, Parks, Grünanlagen und Gewässerufer. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg holten die Säcke ab und sorgten für die umwelt- und fachgerechte Entsorgung der Abfälle. Finanziert wurde „Hamburg räumt auf!“ von der Behörde für Umwelt und Energie. Die von zahlreichen Hamburger Unternehmen gestifteten 400 Sach- und Erlebnispreise werden bis zu den Sommerferien unter allen Putzinitiativen verlost. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Noch läuft der Wettbewerb um den Aufräum-Preis „Hamburger Perle“ auf www.facebook.com/hamburgraeumtauf. Die Putzinitiative, die für ihr Foto bis zum 20. April die meisten „Likes“ erhält, wird mit der „Hamburger Perle“ ausgezeichnet und bekommt einen Geschenkgutschein im Wert von 250 Euro von einer Hamburger Bank.

Saubere Bilanz von  „Hamburg räumt auf!“ 1998 – 2016:

Jahr Teilnehmer/
-innen
Initiativen Abfallmengen gesammelter Müll pro Teilnehmer/-in
1998   7.200 101   62 t 8,6 kg
1999 12.100 170 107 t 8,8 kg
2000 29.100 260 207 t 7,1 kg
2001 35.500 356 220 t 6,2 kg
2002 35.000 320 250 t 7,1 kg
2003 41.000 428 310 t 7,5 kg
2004 46.000 529 350 t 7,6 kg
2005 44.900 601 290 t 6,5 kg
2006 39.500 526 215 t 5,4 kg
2007 47.600 718 275 t 5,7 kg
2008 49.700 724 263 t 5,3 kg
2009 51.100 772 280 t 5,5 kg
2010 47.100 755 245 t 5,2 kg
2011 53.700 850 274 t 5,1 kg
2012 58.200 898 299 t 5,1 kg
2013 51.000 793 228 t 4,5 kg
2014 59.900 1.110 293 t 4,9 kg
2015 62.760 1.118 299 t 4,8 kg
2016 65.900 1.105 321 t 4,9 kg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige