Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

BIDLA Buh – Sekt, Frack und Rock ’n’ Roll

BB_SFR_Foto2Der Name ist Programm: Die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick präsentieren in prickelnder Laune und mit vortrefflicher Eleganz ein knallbuntes Potpourri musikalisch-
komödiantischer Leckerbissen. So mutiert das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zum Kniebeugen-Fitnesstest auf drei Blasebalgen und Mozarts „Rondo alla Turca“ schwingt sich auf Vibraphon, Tuba und Gypsy-Gitarre in atemberaubendem Tempo zum rasselnden Säbeltanz empor. Völlig überraschend erscheint da Stargast Johnny Cash und singt zu knarrendem Banjo im Esslöffel-Rhythmus einen Country-Song für Susanne aus Hamburg-Pinneberg.

Apropos Frauen: „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ buhlen die drei ungleichen Brüder von Bidla Buh im Ghetto-Slang oder auf sächsisch um die Gunst der schönsten Dame aus der ersten Reihe und lassen einen heißblütigen Piazzolla-Tango in einem völlig neuen Gewand erscheinen. Ganz nebenbei wird dann noch das Geheimnis der Herkunft des Gruppennamens „Bidla Buh“ gelüftet, während das australische Kammermusik-Ensemble „Ah-Ze-De-Ze“ zu einem philosophischen Diskurs über die Sinnhaftigkeit einer Autobahnfahrt einlädt.

Das Konzert ist am 15. April um 16.00 und 20.00 Uhr im Gemeinschaftshaus Berne, Karlshöher Weg 3

Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige atoz

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige