Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Beste Aussichten für die Karriere im Handwerk

Das Hamburger Handwerk hat kurz vor Start des Ausbildungsjahres 2015 noch rekordverdächtig viele Lehrstellen in attraktiven Berufen zu bieten.

Der Countdown läuft: Am 1. August startet in vielen Berufen das Ausbildungsjahr 2015. Schulabgängerinnen und Schulabgängern, die einen guten Einstieg in die berufliche Zukunft suchen, bieten sich auch jetzt noch beste Chancen. Das Hamburger Handwerk hat in zahlreichen attraktiven Berufen noch freie Stellen für eine duale Ausbildung. Die Zahl der freien Plätze, die der Handwerkskammer Hamburg von den Betrieben gemeldet werden, steigt von Jahr zu Jahr. Die Online-Lehrstellenbörse vermerkt jetzt 673 Angebote, im Vorjahreszeitraum (bis Ende Juni) waren es 565. Von den 673 freien Lehrstellen sind 572 noch für 2015. 101 Auszubildende werden bereits für das Lehrjahr 2016 gesucht.

Josef Katzer, der Präsident der Handwerkskammer Hamburg, erläutert: „Eine duale Ausbildung im Handwerk ist eine ausgezeichnete Grundlage fürs Berufsleben. Sie eröffnet viele Perspektiven. Gleichgültig, ob erster allgemeinbildender Schulabschluss, also der frühere Hauptschulabschluss, oder Abitur: Im Handwerk gibt es viele Karrieremöglichkeiten. Unsere Ausbildungsbetriebe sind immer offen für motivierte und leistungsbereite junge Menschen. Bei uns zählt die ganze Persönlichkeit, nicht nur das Schulzeugnis. Denn Leidenschaft ist nun einmal das beste Werkzeug.“

Die Ausbildungsbereitschaft der Hamburger Betriebe ist weiter hoch. Viele Firmen fangen angesichts des demografischen Wandels und der anhaltend guten Handwerkskonjunktur frühzeitig mit der Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten an. Viele von ihnen finden ohne Unterstützung der Handwerkskammer ihre Azubis. Andere nutzen die Lehrstellenbörse der Kammer. Allein im Juni waren hier 74 neue Angebote für das Ausbildungsjahr 2015 eingegangen. In diesem Monat wurden außerdem etliche Stellen vermittelt, das zeigt ein Zahlenvergleich: Ende Mai vermeldete die Lehrstellenbörse 670 freie Plätze, Ende Juni 673 – inklusive der 74 neuen Angebote. Die Handwerkskammer Hamburg setzt sich außerdem mit Veranstaltungen und Beratungsangeboten dafür ein, dass Betriebe und Auszubildende passend zueinander finden.

Besonders viele freie Lehrstellen gibt es weiterhin in den Berufen Kfz-Mechatroniker/in, Elektroniker/in, Friseur/in, Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei), Gebäudereiniger/in, Anlagenmechaniker/in Sanitär Heizung Klimatechnik und in den Bauberufen, s. Anhang. Also auch in den nach wie vor begehrten Kfz-Berufen und der Friseur/in gibt es für junge Menschen noch Chancen.

Ausgezeichnete Perspektiven bietet außerdem das vierjährige duale Studium an der Berufsakademie Hamburg am Harburger ELBCAMPUS. Es kombiniert einen Bachelor-Studiengang mit einer betrieblichen Ausbildung im Handwerk. Die Absolven­tinnen und Absolventen können als Fach- und Führungskräftenachwuchs theoretisches Wissen, praktisches Know-how und erste Berufs­erfahrung zugleich vorweisen. Studienbeginn 2015 ist am 1. Oktober. Umfassende Informationen dazu vermittelt ein Tag der offenen Tür am Mittwoch, 22. Juli 2015. Von 9:00 bis 15:00 Uhr öffnet die Berufsakademie Hamburg ihre Türen für Abiturientinnen und Abiturienten, interessierte Eltern und beruflich Qualifizierte ohne Abitur am ELBCAMPUS, dem Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige atoz

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige