Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

„Abstraktion und Unschärfe als Mittel der Erkenntnis“

4.4MF13.1kreuzgangEine Ausstellung des Künstlers Hanns Friedrich Arnold im Bezirksamt Wandsbek. Dieser lebt seit über 50 Jahren in Volksdorf. Er widmete seine künstlerische Arbeit schon frühzeitig der Fotografie.

Seit dem Jahr 1977 stellt der Künstler seine Werke u.a. in Wien, Mannheim, Amelinghausen und vor allem in namhaften  Galerien, wie Galerie  Mensch, in Hamburg aus. Der Stil der Fotografien ist abstrakt und impressionistisch. Hanns Friedrich Arnold setzt bewusst Licht, Farbe, Rhythmus und Struktur ein, um durch Unschärfe, Mehrfachbelichtung und Verwischungern den Betrachter einen besonderen Blick auf das Verborgene hinter der Realität werfen zu lassen.
Angeregt durch seine Tätigkeit als Rezitator stellt er den Fotografien Texte der Weltliteratur gegenüber, die mit der Aussage der Fotografien in Dialog treten.

Eröffnung: Im Beisein des Künstlers eröffnet Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff die Ausstellung am Donnerstag, dem 29. Oktober 2015, um 16.00 Uhr im Bezirksamt Wandsbek. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung wird im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60, auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt und ist ab dem 30. Oktober montags bis mittwochs von 8.30 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 8.30 bis 18.00 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 14.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Kommentare

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Wandsbek-kulturell
    Anzeige atoz

    Anzeige

    Anzeige Jahnke

    Anzeige