Aktuelles aus Hamburg Wandsbek
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

5600 Kilometer mit dem Bus durch Namibia

Der zweite Teil des Filmes ist der Tierwelt Namibias gewidmet. Viele Aufnahmen wurden im Etosha Nationalpark gemacht, der fast 100.000 qkm groß ist. Da es lange Zeit nicht geregnet hatte, versammelten sich viele Tiere an den Wasserlöchern. Riesige Zebra- und Gnuherden zogen an den Touristen vorbei. Tierfamilien mit ihren Jungen, Giraffen, Springböcken, Nashörnern, Löwen und einer großen, vielfältigen Vogelwelt durfte die Filmemacherin unmittelbar begegnen. Besonders stolz ist auf ihre Nachtaufnahmen, in denen eine Spitzmaulnashornkuh ihr Kalb am Wasserloch säugt. Den Abschluss bildet die Okapuka Ranch. Bei einer Safari dort traf Gigi Pleß auf Giraffen mit Jungen,  Breitmaulnashörner und seltene Antilopenarten. Gefilmt hat sie mit modernster Technik, und sie unterlegte ihren Film mit Volksmusik aus Namibia und vielen Informationen. Lassen Sie sich verzaubern von einem Land mit den größten Superlativen und einer Natur, die Sie faszinieren wird.

Filmvorführung. Teil 2, am Donnerstag, 31. Mai, 19 Uhr in der Parkresidenz Rahlstedt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


− 5 = vier

Letzte Kommentare

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Parkettwelt Hamburg

    Anzeige

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige Sperber Kuechen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    der-schuhprinz
    Wandsbek-kulturell